Photo by Ross Sneddon on Unsplash

Vor einigen Jahren gab es einen Feng-Shui-Weihnachtsmarkt auf Schloss Bensberg. Ich konnte damals leider nicht hingehen, obwohl es mich sehr interessiert hätte. Jetzt kam mir dieser spezielle Weihnachtsmarkt wieder in den Sinn, und ich habe mir überlegt, was kann denn an ihm so besonders gewesen sein oder ist nicht jeder Weihnachtsmarkt ein bisschen Feng Shui?

Die vorweihnachtliche Tradition des Weihnachtsmarktes geht bereits auf spätmittelalterliche Märkte zurück, bei denen Spielzeug und Süßes als Weihnachtsgeschenke für die Kinder angeboten wurden. Heute kann man mit einem heißen Glühwein in der Hand an zahlreichen Verkaufsbuden auch Weihnachtsdekoration, Plätzchen und vieles mehr erwerben.

Die Märkte sind im Laufe der Zeit leider immer kommerzieller geworden, was mir gar nicht gefällt. Ich liebe kleine traditionsreiche Weihnachtsmärkte, die geschmackvolles Kunsthandwerk und leckeres Essen bei romantischer Weihnachtsmusik anbieten. Und am besten ist es noch schön kalt und frischer Schnee ist gefallen. Man darf ja wohl noch träumen ;-)

Und bei aller weihnachtlichen Romantik geht es auf dem Weihnachtsmarkt für die Verkäufer doch schlicht und einfach ums Geschäft, deshalb kommt hier das Business Feng Shui zum Tragen.

Das Qi auf dem Weihnachtsmarkt

Feng Shui auf dem Weihnachtsmarkt

Es gibt viele kleine Verkaufsstände, die die linke und rechte Seite einer Straße säumen. Die Menschen schlendern von Stand zu Stand, bleiben mal hier, mal dort stehen, gehen wieder weiter. Sie sind die Qi-Träger und verteilen die Energie auf dem Weihnachtsmarkt.

Qi folgt der Aufmerksamkeit

Die Leute bleiben dort stehen, wo ihre Aufmerksamkeit am meisten hingelenkt wird. Das kann ein herrlicher Duft sein, wie beispielsweise am Maronenstand, oder ist es doch eher der Glühwein, der die Menschen und damit das Qi anzieht? Wer seine Verkaufshütte besonders beleuchtet, weihnachtlich dekoriert oder seine Waren lautstark feilbietet, wird besonders viel Qi abbekommen, was dem Geldbeutel guttut, zumindest dem der Verkäufer ;-)

Qi Sammelplatz

Vor den Ständen, die beispielsweise Kartoffelpuffer oder Crèpes anbieten, verweilen die Leute an Stehtischen und genießen die besonderen Leckereien. Hier sammelt sich das Qi.

Die Formschule

Ein weiterer wichtiger Aspekt im Feng Shui ist die Formschule, zu denen die vier himmlischen Tiere Schildkröte, Tiger, Drache und Phönix gehören. Der Verkäufer wird vor drohender Gefahr von hinten – unsere Urangst – durch eine stabile Wand im Rücken geschützt (Schildkröte) und durch die Wände an beiden Seiten „umarmt“ (Tiger und Drache). Nach vorne hin hat der Verkäufer freie Sicht (Phönix) und kann sich so gut entfalten. Der Feng Shui Weihnachtsmarkt in Bensberg ist zusätzlich als Ganzes von dem schützenden Schloss Bensberg umgeben.

Die Fünf Elemente

Fünf Elemente auf dem Weihnachtsmarkt

Auf jedem Weihnachtsmarkt sind die Fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser des Feng Shui in unterschiedlicher Weise vertreten, entweder in Farben, Formen oder Materialien.

Das Grün der Weihnachtsbäume und Tannenzweige symbolisiert das Element Holz. Auch die kreative Handwerkskunst, die angeboten wird, zählt zu diesem Element. Das Element Feuer ist am meisten vertreten: Kerzen, Lichterketten, Dekorations-Sterne, das spitze Dach des Verkaufsstands, das viele Weihnachtsrot. Verkaufsstände, die ein flaches Dach haben, was man auch häufig sieht, gehören dem Element Erde an, ebenso die angebotenen Keramikwaren. Glänzende Kugeln oder Silber- und Goldschmuck werden dem Element Metall zugeordnet. Das Element Wasser findet man auf Weihnachtsmärkten in Form von Glas-Weihnachtsschmuck.

Yin und Yang

Die Leute auf dem Weihnachtsmarkt bewegen sich mal yin und mal yang, in dem sie an den Buden schneller (yang) oder langsamer (yin) vorbeigehen oder stehenbleiben und verweilen (yin). Der Kontrast von Dunkelheit (yin) und die vielen Lichter (yang) machen die romantische Stimmung aus, die ich dieses Jahr in Berlin genießen werde.

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest. Genießen Sie einen der Weihnachtsmärkte in Ihrer Nähe bei einem Glühwein oder Kartoffelpuffer. Vielleicht finden Sie auch noch ein schönes Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben.