Wohin mit dem Spiegel nach Feng Shui?

18.10.2021 I Christiane Witt

Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt, wo man im Haus oder der Wohnung am besten einen Spiegel nach Feng Shui aufhängt.

Für mich ist es einfacher zu sagen, wo er auf keinen Fall hängen sollte:

#1 Hängen Sie den Spiegel nicht direkt gegenüber der Eingangstür auf!

Im Feng Shui geht es immer darum, möglichst viel Lebensenergie in die Räumlichkeiten hereinzubekommen. Hängt ein Spiegel gegenüber der Eingangstür, wird die Energie, die durch die Tür in den Wohnbereich hereinkommt, reflektiert und direkt wieder heraus gespiegelt. Es kommt also keine Energie ins Gebäude. Das gilt übrigens auch bei Spiegeln gegenüber von Fenstern.

Auch Besucher könnten sich wieder hinausgeworfen fühlen.

Oder die Besucher erkennen nicht gleich, dass sie es selbst sind, die sie im Spiegel sehen. So erging es mal einem Nachbarn meiner Eltern, der die Wohnung während ihres Urlaubs hüten sollte. Er kam die Tür herein und sah jemanden im Spiegel. Gar nicht lange drüber nachgedacht, grüßte er die Person freundlich. Bis im klar wurde, dass es sich eigentlich um einen Einbrecher handeln müsste. Nach einem kurzen Schreckmoment realisierte er jedoch, dass es sein eigenes Spiegelbild war, was er sah.

Ein weiterer Aspekt ist, dass Sie sich unter Umständen die vor der Tür des Nachbarn platzierten Mülltonnen ins Haus spiegeln. Dies ist nicht nur kein schöner Anblick, sondern hat auch den negativen Effekt, dass Sie sich verbrauchtes Qi ins Haus spiegeln.

#2 Vermeiden Sie eine verspiegelte Eingangstür!

Durch eine von außen verspiegelte Eingangstür wird das Qi bereits abgeblockt, bevor es überhaupt ins Haus gelangt.

Lesen Sie auch Warum ist die Gestaltung der Eingangstür im Feng Shui so wichtig?

#3 Platzieren Sie den Spiegel auf keinen Fall im Schlafzimmer oder doch?

Man liest immer wieder, dass Spiegel im Schlafzimmer nichts zu suchen haben. Ich sehe das nicht so drastisch. Wenn Sie folgendes beachten, müssen Sie nicht darauf verzichten:

Sie sollten den Spiegel so platzieren, dass Sie im Schlaf ihr Spiegelbild nicht darin sehen können. Unser Unterbewusstsein arbeitet auch im Schlaf und macht uns in diesem Fall vor, dass sich eine fremde Person im Zimmer befindet. Wir können im Schlaf nicht unterscheiden, dass wir selbst die Person sind. Das kann schlechten Schlaf verursachen. Deshalb rate ich auch immer von Schlafzimmerschränken ab, die eine spiegelnde Hochglanz-Oberfläche haben.

Ein Spiegel reflektiert außerdem Licht von draußen, was den Schlaf zusätzlich stören kann.

Da es in unserem Schlafzimmer keine geeignete Stelle für einen Spiegel nach Feng Shui gibt, habe ich einen kleinen Trick angewandt. Ich habe einen preiswerten Spiegel gekauft und ihn mit doppelseitigem Klebeband in die Innenseite der Tür des Schranks geklebt. So ist er verdeckt und ich kann trotzdem mein Outfit überprüfen.

Lesen Sie auch 20 Feng Shui Tipps für besseren Schlaf und ein aktives Liebesleben

#4 Zwei Spiegel sollten nie gegenüber voneinander hängen

Damit erzielen Sie einen Pingpong-Effekt. Das Qi wird von einer Seite zur anderen immer hin und her geworfen. Es entsteht viel Unruhe und stört den harmonischen Qi-Fluss erheblich.

#5 Gegenüber einer Treppe hat der Spiegel auch nichts zu suchen

Durch die Spiegelung verdoppelt man die Treppe. Das unruhige Auf und Ab des Qis bei Treppen wird dadurch noch verstärkt. Und stellen Sie sich vor, der Spiegel hängt so, dass sich beim Betreten der Treppe ihre Füße darin spiegeln. Ist doch ziemlich irritierend, oder?

Lesen Sie auch Wie sollte die Treppe im Feng Shui sein?

#6 Ein Spiegel hinter dem Schreibtisch hat negativen Einfluss auf die Konzentration

Hinter dem Schreibtisch sollte sich möglichst nichts befinden, außer einer geschlossenen Wand, die Ihnen den Rücken stärkt. Ein Spiegel würde die Geschlossenheit jedoch unterbrechen. Außerdem bedenken Sie, dass jemand, der Ihr Büro betritt durch den Spiegel direkt auf Ihren Schreibtisch schauen könnte, was bestimmt nicht immer gewollt ist.

Lesen Sie auch 5 Tipps für die richtige Position des Schreibtischs im Büro

#7 Spiegel können keinen Fehlbereich ausgleichen

In manchen Wohnungen oder Häusern, die ich sehe, hängen Spiegel, weil man damit angeblich einen vorhandenen Fehlbereich (Fehlbereich = Wenn der Grundriss nicht rechteckig ist, sondern ein Teil fehlt) ausgleichen könnte. Das Einzige, was man damit erreichen kann, ist, dass der Raum größer wirkt. Dies hat aber nichts mit Feng Shui zu tun.

Das klingt jetzt alles ganz schön negativ und macht den Anschein, als sollte man nirgends einen Spiegel aufhängen. So ist es definitiv nicht.

Ein schön eingerahmter Spiegel kann ein sehr schönes Wohnaccessoire sein und gewünschte Effekte bringen. Achten Sie nur auf die richtige Platzierung!

2 Kommentare
  1. S. P. sagte:

    Vielen Dank!

    Ich habe einen Spiegel hinter der Eingangstür (wird also bei öffnen der Tür verdeckt) und einen seitlich versetzt zur Eingangstür (nicht sichtbar beim eintreten).

    Das müsste dann ja passen

    Viele liebe Grüße!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.