Feng Shui fürs Kinderzimmer

Kinderzimmer gibt es noch gar nicht so lange. Erst im 19. Jahrhundert entwickelte sich ein Verständnis für die Bedürfnisse des Kindes und gestand ihm ein eigenes Zimmer zu. Heute möchten Eltern nicht mehr, dass man ihren Kindern vorwirft, wohl eine schlechte Kinderstube gehabt zu haben 😉

Mädchen Kinderzimmer Christiane Witt Feng Shui Beratung

https://de.fotolia.com/p/201379602

Das Kinderzimmer muss auf engstem Raum unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden. Und das sinnvoll umzusetzen, stellt eine echte Herausforderung dar. Es wird auf gegensätzliche Weise genutzt: zum Schlafen, zum Spielen und zum Lernen. Außerdem verändern sich die Anforderungen im Laufe der Zeit: erst geht es nur ums Schlafen, dann kommt das Spielen hinzu, später auch das Lernen und bei Jugendlichen sieht es wieder anders aus. Flexibilität ist gefragt!

Nicht selten gibt es Schlafprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten beim Lernen, häufige Erkrankungen, Energielosigkeit oder extreme Unruhe. Die Ursache hierfür könnte die direkte Umgebung, also das Kinderzimmer sein, sofern keine medizinischen Ursachen vorliegen.

Unsere Wohn- und Arbeitsumgebung beeinflusst unser Wohlbefinden sehr stark. Sie kann uns unterstützen, sie kann uns aber auch Energie rauben. Kinder sind in der Regel feinfühliger als Erwachsene.

Ein Weg, wie Sie Ihr Kind noch mehr unterstützen können, ist ein förderliches und harmonisch gestaltetes Kinderzimmer. Es ist der Ort, an dem es sich geborgen und sicher fühlen kann und hilft dabei, seine Potenziale und Fähigkeiten zu entwickeln, um zu einem glücklichen und selbstbewussten Menschen heranzuwachsen.

lachende Kinder von Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Wenn Kinder lachen, dann geht einem das Herz auf, oder? Wir wünschen uns doch alle ein gesundes, glückliches Kind mit einem netten Freundeskreis und wenig Stress in der Schule. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das nicht immer so einfach ist. Der Alltag beansprucht die Kinder heute sehr. Als Eltern macht man sich da schon so manches Mal Gedanken, wie man sein Kind noch besser unterstützen kann.

Auch ohne gleich einen Feng Shui Berater beauftragen zu müssen, können Sie schon selbst eine Menge bewirken. Ich gebe Ihnen Tipps, die Sie einfach und schnell umsetzen können.

Meine 10 Tipps für eine optimale Gestaltung des Kinderzimmers:

Tipp 1: Ein Kinderzimmer sollte groß genug sein, um bequem alle drei Bereiche Schlafen, Spielen und Lernen unterbringen zu können. Häufig ist es leider, zugunsten eines größeren Wohnzimmers, einer der kleinsten Räume.

Tipp 2: Möbel sollten leicht, beweglich und verstellbar sein, um sich der Entwicklung des Kindes anpassen zu können. Schwere Möbel können drückend und damit belastend wirken.

Tipp 3: Das Kinderzimmer sollte optisch in die drei wichtigsten Bereiche eingeteilt werden. Am besten geeignet sind leichte Raumteiler oder unterschiedliche Farbakzente an der Wand, eventuell auch Flächenvorhänge. Aber bitte nicht zu bunt, dazu mehr in Tipp 9.

Jeder Bereich braucht etwas anderes. Der Schlafbereich sollte ruhig und entspannend, also Yin, gestaltet werden. Zum Lernen braucht Ihr Kind sowohl einen ruhigen Platz, um sich besser konzentrieren zu können, als auch anregende Atmosphäre zum kreativen Denken. Ihr Kind braucht hier also auch Yang, d.h. gutes Licht. Wenn das natürliche Tageslicht nicht ausreicht, dann stellen Sie eine gute Schreibtischlampe auf. Für Linkshänder auf die rechte und für Rechtshänder auf die linke Seite, sonst entsteht störender Schatten.

Baby im Regal schlafend von Christiane Witt Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Tipp 4: Schläft ihr Kind auch manchmal unruhig? Das könnte eine Folge einer ungünstigen Bettanordnung sein. Jeder hat den natürlichen Instinkt, einen Feind rechtzeitig zu erkennen, um sich vor der Gefahr schützen zu können. Es ist eine Urangst, von hinten angegriffen zu werden. Wenn man sich ungeschützt fühlt, ist man also instinktiv in Habachtstellung und das beeinflusst unseren Schlaf. So geht es auch Kindern.

Stellen Sie das Bett also mit dem Kopfende an eine stabile Wand, d.h. ohne Fenster oder Tür! Außerdem sollte die Tür im Blickfeld sein. Damit fühlt sich Ihr Kind geborgen und in Sicherheit.

Wenn es keine Möglichkeit gibt, das Bett an eine stabile Wand zu stellen, dann achten Sie darauf, dass das Bett zumindest ein stabiles Kopfteil hat.

Stellen Sie es aber niemals zwischen eine Tür und ein Fenster! Damit würde Ihr Kind in einem sogenannten Qi-Durchschuss liegen, einer viel zu starken Energie, die auch Unruhe oder zumindest ein ungutes Gefühl erzeugen kann.

Jeder von uns hat Himmelsrichtungen, die besonders förderlich sind. Es ist demnach zusätzlich vorteilhaft, wenn das Bett so steht, dass das Kind darin sitzend in seine guten Richtungen schaut. Wenn Sie wissen möchten, welche beiden das sind, dann klicken Sie hier!

chinesischer Kompass LoPan von Christiane Witt Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Mit dem chinesischen Kompass LoPan kann ein Feng Shui Berater die Bett- und auch Schreibtischposition noch exakter auf Ihr Kind abstimmen. Wenn Sie das möchten, dann kontaktieren Sie mich hier!

Schwere Bilder oder Regale direkt über dem Bett können im Schlaf unbewusst als bedrohlich empfunden werden und sollten daher lieber woanders angebracht werden. Auch unter dem Bett sollte sich nichts befinden. Ich weiß zwar, dass Hochbetten ungemein praktisch sind, gerade in kleinen Zimmern. Dennoch kann ich als Feng Shui Beraterin nur davon abraten. Oft steht ein Schreibtisch darunter, oder es wird als Stauraum genutzt. Beides Faktoren, die den Schlaf stören können.

Nichts ist schöner und friedvoller als ein entspannt schlafendes Kind. Es lohnt sich, in die Planung des Kinderzimmers zu investieren. Auch Sie als Eltern können wieder gut schlafen. So haben alle etwas davon.

Tipp 5: Bei meiner Arbeit sehe ich immer wieder Schreibtische in Kinderzimmern, die am Fenster mit Blick nach draußen stehen. Das sorgt zwar für viel Licht, aber hier fehlt der schon beim Bett angesprochene notwendige Schutz im Rücken.

Schreibtischpositionierung von Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Häufig steht der Schreibtisch auch direkt vor einer Wand. Das Kind sitzt dann mit dem Rücken zum offenen Raum und hat die Wand direkt vor sich. Das ist das sprichwörtliche Brett vor dem Kopf und schränkt die Kreativität und den strategischen Weitblick ein.

Stellen Sie auch den Schreibtisch an eine stabile Wand mit Blick auf die Tür! So kann Ihr Sohn oder Ihre Tochter auch schnell das Spieleprogramm am Computer schließen, bevor Sie ihn/sie erwischen. Gönnen wir ihnen doch den kleinen Triumph, wissen tun wir es doch sowieso 😉

Auch der Schreibtisch sollte nicht im Qi-Durchschuss stehen und so ausgerichtet sein, dass der Blick des Kindes in seine energiereichen Richtungen geht.

Lassen Sie sie sich diese hier für Ihr Kind von mir berechnen!

Und auch hier gilt, der Feng Shui Berater kann ihn noch angepasster ausrichten. Wenn Sie mögen, kontaktieren Sie mich dazu hier!

Kinder suchen sich übrigens meistens instinktiv in der Wohnung den besten Platz für Hausaufgaben und wenn das nicht das eigene Zimmer ist, dann könnte es vielleicht an der Schreibtischpositionierung liegen.

Tipp 6: So wie es im Feng Shui das förderliche Qi gibt, gibt es auch das negative Qi, genannt Sat Qi. Dazu gehören beispielsweise spitze Ecken und Kanten, die auf das Bett oder den Schreibtisch zeigen oder Balken und Dachschrägen. Sie werden unbewusst als bedrohlicher Störfaktor empfunden und sollten daher vermieden werden. Abhilfe können Sie auch dadurch schaffen, in dem Sie sie mit Tüchern abhängen.

Chaos im Kinderzimmer Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Tipp 7: Ordnung ist das halbe Leben. Oder wie heißt es so schön? Struktur und Ordnung spielt im Feng Shui eine große Rolle. In einem vollgestopften Zimmer kann kein Kind gut schlafen oder sich auf eine Klassenarbeit vorbereiten. Ich gebe zu, die Schmerzgrenze bei Kindern liegt um ein Vielfaches höher, als bei uns Eltern. Aber wenn es erst einmal grundlegend Ordnung geschaffen hat, dann wird Ihr Kind den wohltuenden Unterschied spüren.

Schaffen Sie Ordnung, in dem Sie gemeinsam mit Ihrem Kind ausmisten! Verschenken Sie nicht mehr altersgerechte Spielsachen, entsorgen Sie Kaputtes und sortieren Sie zu klein gewordene Kleidung aus! Lagern Sie die Sachen aber nicht auf dem Dachboden! Damit verlagern sie nur das Problem.

Stellen Sie hübsche und praktische Kisten bereit, in die man abends nach dem Spielen leicht und schnell die Legosteine, Playmobilfiguren oder Malsachen aufräumen kann. Am nächsten Tag kann Ihr Kind ganz neu starten und hat vor allem mehr freie Fläche zur Verfügung.

Tipp 8: Wer sich von Ihnen vielleicht schon ein bisschen mit Feng Shui beschäftigt hat, der weiß, dass Spiegel so ein spezielles Thema sind. Hängen Sie den Spiegel im Kinderzimmer niemals gegenüber des Bettes auf! Im Schlaf könnte Ihr Kind sein Spiegelbild unbewusst als fremde Person und damit als bedrohlich wahrnehmen. Auch gegenüber der Tür hat er nichts zu suchen! Sie würden die Energie, die durch die Tür kommt, sofort wieder „herausspiegeln“.

Pulverfarbe Christiane Witt Feng Shui Beratung

Fotolia.com

Tipp 9: In welcher Farbe ein Kinderzimmer gestrichen werden sollte, orientiert sich im Feng Shui an der vorhandenen Energie und wie man sie mit den Fünf Elementen beeinflussen kann. Welche dies sind, kann nur ein qualifizierter Feng Shui Berater herausfinden. Generell kann man aber sagen, dass die Farben im Kinderzimmer neutral und eher ruhig, also Yin gehalten werden sollten. Verwenden Sie beispielsweise Pastelltöne. Ein Übermaß an allzu kräftigen und schrillen Farben sollte vermieden werden. Sie bringen zu viel zusätzliche Unruhe (Yang) und könnten sich negativ auf den Schlaf oder die Konzentration beim Lernen auswirken.

Computer Handy Kinderzimmer Christiane Witt Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Tipp 10: Der letzte Tipp hat nichts direkt mit Feng Shui zu tun, sollte aber dennoch nicht außer Acht gelassen werden.

Vermeiden Sie im Kinderzimmer Elektrosmog! Mal ganz abgesehen von den Folgen für eine gesunde Entwicklung des Kindes aus pädagogischer Sicht, hat ein Fernseher schon wegen der abstrahlenden Magnetfelder nichts im Kinderzimmer zu suchen. Auch Handys, iPod, Laptop etc. sollten zumindest nachts aus dem Zimmer geräumt werden. Diese Daddelgeräte, wie ich immer sage, verursachen auch schädlichen Elektrosmog. Neulich erzählte mir eine Freundin meiner Tochter, dass sie immer mit Handy unterm Kopfkissen schlafen würde, damit sie morgens schnell wieder drankommt. Das hat mich schon schockiert.

Ich weiß, wie schwer sich das gegen gerade pubertierende Jugendliche durchsetzen lässt. Aber manchmal siegt ja dann doch die Vernunft, wenn man ausführlich erklärt, welche Auswirkungen Elektrosmog auf die Gesundheit hat.

Das sind alles nur allgemeine Tipps, die zwar keine exakte Feng Shui Beratung ersetzen, aber schon viel Positives bewirken können.

Noch etwas zum Schluss: Binden Sie Ihre Kinder unbedingt bei der Gestaltung ihres Zimmers mit ein und berücksichtigen Sie ihre Wünsche! Sie haben ein gutes Gespür dafür, was ihnen gut tut und was nicht.

Schläft Ihr Kind schlecht oder kann es sich nicht konzentrieren? Oder möchten Sie Ihrem Kind einfach etwas Gutes tun? Kommt es vielleicht erst demnächst auf diese wunderbare Welt, und Sie möchten es gleich richtig machen? Dann buchen Sie doch eine detaillierte und exakte Feng Shui Beratung nur für das Kinderzimmer bei mir. Meine Kontaktdaten finden Sie hier.

Wie wäre es mit einem ganz besonderen Geschenk für werdende Eltern oder für Ihre Kinder? Verschenken Sie einen Gutschein für eine Feng Shui Beratung für das Kinderzimmer!

11 Kommentare
  1. Nina sagte:

    Hallo, ich interessiere mich wie ich den Schreibtisch meines Sohnes am besten hinstelle. Das Zimmer sieht fast genauso aus vom Schnitt wie auf den Abbildungen untere Bild von positiver Stellung des Schreibtisches außer das die fensterfront breiter ist aber genau auf der anderen seite.. oder kann ich das genau so wie auf dem Bild machen ( untere Bild) der Schreibtisch wäre dann allerdings direkt unterm Fenster der Stuhl aber neben der Wand

    Antworten
    • Christiane Witt sagte:

      Hallo Nina,
      auf welcher Seite ist die Fensterfront?
      Schicken Sie mir doch einfach per Mail (c.witt@christiane-witt-fengshui.com) eine Zeichnung oder Fotos, dann kann ich es mir besser vorstellen.
      Herzliche Grüße
      Christiane Witt

      Antworten
  2. Daniela sagte:

    Hallo Frau Witt,
    Wir haben das Bett nach der Kua Zahl perfekt einrichten können, und er (Element Metall, Kua 8) schläft besser denn je , jedoch ergibt sich daraus nur die Möglichkeit, dass wir seinen Schrank genau gegenüber der Tür hinstellen mussten und der hat natürlich genau gegenüber der Tür einen Spiegel integriert. Welche Möglichkeiten habe ich, damit das Chi drinnen bleibt? Kann ich ihn mit einem draufgeklebten Wandtatoo entschärfen? Abdecken sieht auch nicht sehr einladend aus. Ich habe auch an ein Delphinmobile gedacht, aber das würde dann genau neben der Hängelampe montiert werden müssen und das sieht auch komisch aus (wäre aber hübscher als abdecken
    Vielen Dank für Tips vorab.
    LG Dani

    Antworten
    • Christiane Witt sagte:

      Hallo Daniela,
      den Spiegel mit einem passenden Wandtattoo abzukleben, ist eine sehr gute Idee. Suchen Sie eines aus, dass exakt die Größe des Spiegels hat, damit er vollständig beklebt ist.
      Herzliche Grüße
      Christiane Witt

      Antworten
  3. Patrizia sagte:

    Hallo Frau Witt, ich habe für meinen Sohn ein Hochbett geholt. Das stand bisher parallel zur Wand, also der Kopfteil “frei”. Ich könnte es weiter hoch stellen, damit der Kopfteil an der Wand ist, aber links daneben sind die Fenster. Wäre das auch möglich?
    Gruß Patrizia

    Antworten
    • Christiane Witt sagte:

      Hallo Patrizia,
      das Kopfteil sollte an einer stabilen Wand stehen, ohne Fenster und Türen. Ist dies aber aufgrund der baulichen Gegebenheiten nicht möglich, dann sollte es zumindest nicht direkt unter einem Fenster stehen. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist dies auch nicht der Fall, sondern die Fenster sind daneben. Das ist immer noch besser, als ein Kopfteil, das frei steht.
      Herzliche Grüße
      Christiane Witt

      Antworten
  4. Tess Ohlen sagte:

    Hallo, unser Kinderzimmer ist leider auch das Kleinste und wir können leider nicht die Zimmer tauschen .
    Es ist nur knapp 2 Meter breit u 5 Meter lang. An jeweils der schmalen Seite sind einmal die Tür u gegenüberliegend das Fenster.
    Das Zimmer ist für 2 Kinder zum Spielen . Die Kleine schläft noch bei uns u der Große mit 4,5 J hat vor dem Fenster ein Podest als Rückzugsgebiet, wo die Kleine nicht rankommen kann.
    Nun hat er aber auch auf dem Podest seine Matratze mit Kissen kuschelig ausgestattet aber leider mit dem Kopf zum Fenster.
    Er schläft meist schlecht ein. Daher meine Frage: wie können wir den kleinen Raum bestmöglich gestalten. Habe schon überlegt die Matratze zu drehen, damit das Fenster seitlich ist. Oder das Podest mit einem Vorhang vom restlichen Zimmer abzutrennen.

    Gruß Tess

    Antworten
    • Christiane Witt sagte:

      Hallo Tess,
      das Zimmer ist tatsächlich sehr ungünstig geschnitten. Die Matratze drehen und einen Vorhang zur Abtrennung sind sicher gute Ideen. Außerdem sollten Sie das Fenster mit einem blickdichten Vorhang verdecken, denn sonst schießt die Energie, die durch die Tür hereinkommt, direkt durch das Fenster wieder heraus und Ihr Sohn liegt dazwischen. Dann allerdings ist das Zimmer sicher sehr dunkel. Aus meiner Sicht gibt es keine gute Lösung für die Einrichtung dieses Zimmers. Tut mir leid, wenn ich Ihnen auf die Ferne nichts Besseres raten kann.
      Herzliche Grüße
      Christiane Witt

      Antworten
  5. Melanie Fritz sagte:

    Hallo Christiane! Ich bin mit meiner Tochter nach der Trennung in eine Wohnung gezogen und ich habe natürlich die Kinderzimmermöbel mitgenommen. Nun wird meine Tochter Ende des Monats sechs und wird dies Jahr auch eingeschult. Sie hatte bis jetzt noch ihr Babybett , was ich jetzt verkaufen werde. Dafür soll ein Hochbett her, ich weiss, du hälst nicht viel davon, aber es ist in dem Zimmer die beste Lösung.
    Ihr Kinderzimmer 6 qm, auf der einen längeren Seite gibt gibt es noch eine Nische, die ca. 1,22 m breit ist. Da es sich um eine alte Wohnung handelt, waren damals dort in der Nische Einbauschränke, die jetzt nicht mehr vorhanden sind.
    Ein Schreibtisch soll auch wieder rein, nu bin ich am überlegen, ob ich diesen entweder an das eine Bettende stelle oder an das andere. Also entweder seitlich am Fenster, dass sie den Rücken an der Wand hat und die Tür im Auge oder vorne an der Tür ,auch mit den Augen zur Tür. 3. Möglichkeit wäre auch die Nische, dann müsste ich den Tisch leicht seitlich stellen, damit sie sich dahinter setzen kann.
    Liebe Grüsse Melanie

    Antworten
    • Christiane Witt sagte:

      Hallo Melanie,
      die erste Variante hört sich für mich am besten an. Allerdings lässt sich das auf die Ferne nicht so einfach sagen. Wie du schon erkannt hast, das Wichtigste ist die stabile Wand im Rücken und die Tür im Blick.
      Herzliche Grüße
      Christiane Witt

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.