9 Feng Shui Tipps für eine glückliche Partnerschaft

Photo by sept commercial on Unsplash

Photo by sept commercial on Unsplash

Sind Sie noch auf der Suche nach der großen Liebe, oder haben Sie Ihren Traumpartner schon gefunden, aber es klappt trotzdem nicht so? Vielleicht wollen Sie einfach nur frischen Wind in Ihre Beziehung bringen, oder sind Sie auf der Suche nach einer wirklich stabilen Partnerschaft?

Wie Sie wohnen und was Sie umgibt, hat einen entscheidenden Einfluss auf Ihr Wohlbefinden und das Ihres Partners und somit auch darauf, wie es um Ihre Partnerschaft bestellt ist.

Es gibt tatsächlich Häuser, denen kann man schon von außen ansehen, dass sich darin ein Single-Haushalt verbirgt:

Wenn Sie vor dem Haus stehend auf die rechte Seite des Hauses schauen, dann befindet sich dort die Drachenseite. Sie symbolisiert die männliche Energie. Die Drachenseite sollte durch hohe Bäume oder eine Hecke geschützt sein. Wenn sie jedoch offen und ungeschützt ist, dann kann das für einen eher weiblich dominierten Haushalt sprechen. Vermutlich wartet die Frau, die in so einem Haus wohnt, lange auf ihren Märchenprinzen.

Umgekehrt gilt das auch für die Tigerseite (wenn man mit dem Gesicht zum Haus steht links). Ist sie im Verhältnis zur Drachenseite zu schwach ausgeprägt, spricht das für einen eher männlich dominierten Haushalt.

Mark Sakautzky hat in seinem Artikel „Feng Shui Schlafzimmer unter der Lupe“ noch einen anderen Aspekt beschrieben: Möglicherweise sucht sich eine Businessfrau mit hohem männlichen Anteil unbewusst gerade ein Haus mit einer sehr stark ausgeprägten Drachenseite aus und schreckt so die Männer ab.

Ein weiterer Faktor für ein Ungleichgewicht ist ein Fehlbereich im Grundriss. Jede der acht Himmelsrichtungen verfügt über eine andere Energiequalität. Fehlt eine Richtung im Grundriss, fehlt Ihnen diese Energie. Jede Himmelsrichtung wird bildlich gesprochen einer Person zugeordnet und damit mit bestimmten Eigenschaften verbunden. Im Südwesten beispielsweise steht die Mutter, die für die Fürsorge, das Versorgen der Familie steht, aber auch die Partnerschaft. Im Nordwesten befindet sich der Vater, der als Ernährer unter anderem für Durchsetzungskraft und Business steht. Fehlt einer dieser Bereiche kann das Auswirkungen auf die betreffenden Bewohner und damit auch auf die Partnerschaft haben.

Was also tun für eine stabile und harmonische Partnerschaft?

Meine 9 Feng Shui Tipps für eine harmonische Beziehung, in der Sie sich geborgen, sicher und geliebt fühlen.

  1. Halten Sie Ordnung und befreien Sie sich von unnötigem Gerümpel!

    Denn wo sich Gerümpel ansammelt, da stagniert das Qi – die Lebensenergie. Besonders im Schlafzimmer sollten Sie darauf achten, dass die Energie frei fließen kann. Lagern Sie nichts unter dem Bett oder auf dem Schrank! Das Schlafzimmer sollte kein Lagerraum sein.
    (Lesen Sie dazu auch: Entrümpeln – aber warum und wie)

  2. Gleichen Sie Fehlbereiche auf dem Grundriss aus!

    Die wohnliche Gestaltung einer Terrasse, die Begrenzung eines Fehlbereichs durch Blumentöpfe oder die Errichtung eines Wintergartens sind gute Möglichkeiten, den fehlenden Bereich „hereinzuholen“.
    (Lesen Sie dazu auch: 5 Feng Shui Tipps gegen Fehlbereiche und andere Baufehler)

  3. Schaffen Sie ein Gleichgewicht von Yin und Yang für mehr Harmonie!

    Überwiegt beispielsweise das weibliche Yin, zum Beispiel durch viele Accessoires, wenig Licht oder abgerundete Einrichtungsgegenstände, wird der Mann sich wahrscheinlich nicht besonders wohlfühlen. Manchmal ist weniger mehr. Bringen Sie mehr Licht in die Räume und stellen Sie auch mal eher kühl wirkende, geradlinige Möbelstücke auf!

    Bei einem Zuviel an Yang, zum Beispiel durch leuchtende, aggressive Farben, viele Ecken und Kanten, grelles Licht oder kahle Räume, überwiegt der männliche Anteil, womit die Frau eventuell Probleme hat. Hängen Sie zum Beispiel Vorhänge auf, um große Fensterfronten optisch zu verkleinern und schaffen Sie so gedämpftes Licht! Nutzen Sie Teppiche, um sich kleine Inseln zu schaffen! Verwenden Sie grelle und kühle Farben nur als Akzente, setzen Sie eher auf ruhige und warme Farbtöne!

    Passen Sie aber auf, dass Sie bei der Umgestaltung nicht wieder ins andere Extrem verfallen! Eine helle Stehlampe zum Lesen als Yang Element verbunden mit warmem Licht (Yin) im Rest des Wohnzimmers ergibt einen Einklang der beiden Pole.

    Ein Tipp: Gestalten Sie Ihre vier Wände gemeinsam, damit auf die Bedürfnisse von Ihnen beiden – Yin und Yang – Rücksicht genommen wird. Fehlt Ihnen noch der geeignete Partner an Ihrer Seite, bitten Sie vielleicht einfach Freunde um Unterstützung.
    (Lesen Sie dazu auch: Fünf Einrichtungs-Tipps zu mehr Harmonie mit Yin und Yang)

  4. Achten Sie auf ausreichend Möglichkeiten für eine gute Kommunikation!

    Stellen Sie im Wohnzimmer die Sessel nicht direkt nebeneinander oder direkt gegenüber, sondern schräg zueinander! Gespräche sind das A und O einer gut funktionierenden Beziehung.

  5. Hängen Sie Bilder auf, die Zweisamkeit ausdrücken und meiden Sie Symbole für Einsamkeit!

    Mit einem Bild, auf dem ein Paar, das glücklich am Strand spazieren geht, zu sehen ist, assoziieren Sie sicher etwas Positives, während ein Bild mit einer Person, die einsam und traurig in die Ferne blickt, eher negativ wirkt.

  6. Achten Sie bei der Gestaltung des Schlafzimmers darauf, dass es nicht rein funktional eingerichtet ist!

    Der Schlafort sollte ein intimer Ort sein, der dazu einlädt, sich wohlzufühlen und zu entspannen. Der vollgepackte Schreibtisch, das Bügelbrett oder der Laptop haben nichts im Schlafzimmer verloren. Mal abgesehen von dem Elektrosmog durch Handys, Laptops oder Tablets, wird man immer an unerledigte Arbeiten erinnert.
    (Lesen Sie dazu auch: 20 Feng Shui Tipps für besseren Schlaf und ein aktives Liebesleben)

  7. Stellen Sie das Bett so auf, dass Sie mit dem Kopf an einer stabilen Wand, also ohne Tür oder Fenster, liegen und die Tür im Blick haben!

    Dabei sollte das Bett aber nicht mit der einen Längsseite an die andere Wand gequetscht stehen. So ist das Bett nur von einer Seite zu erreichen, was wieder eher für einen Single steht. Und schlafen Sie auf keinen Fall zwischen Tür und Fenster, sonst liegen Sie im sogenannten Qi-Durchschuss.
    (Lesen Sie dazu auch: 20 Feng Shui Tipps für bessern Schlaf und ein aktives Liebesleben)

  8. Schaffen Sie nicht nur mehr Gemütlichkeit, sondern auch Intimität durch Vorhänge an den Fenstern!

  9. Hängen Sie im Schlafzimmer keine Familienfotos oder religiöse Symbole auf!

    Dieser Ort soll ein Ort der Erotik sein und nicht ein Ort, bei dem man unter Beobachtung steht.

Und jetzt gehen Sie mal durch Ihre Wohnung und legen Sie ein besonderes Augenmerk auf Ihr Schlafzimmer! Drückt es Harmonie und Zweisamkeit aus? Dann haben Sie alles richtig gemacht. Und dann klappt es auch mit dem attraktiven Single-Nachbarn ;-)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.