3 Gründe, warum Sie sich die Mitte
Ihres Zuhauses anschauen sollten

17.05.2022 I Christiane Witt

Fühlen Sie sich häufig zerrissen, unruhig oder energielos? Sie fühlen sich nicht in Ihrer Mitte? So geht es vielen. Es könnte an der Gestaltung Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses liegen. Lesen Sie meine 3 Gründe, warum Sie sich die Mitte Ihres Zuhauses genau anschauen sollten.

Im Feng Shui nennt man das Zentrum eines Hauses oder einer Wohnung Tai Chi. Es ist ein Kraftplatz, an dem alle Lebensbereiche aufeinandertreffen. Das Tai Chi ist das energetische Herz Ihres Zuhauses.

Beim Menschen versorgt das Herz alle Organe mit Sauerstoff und ist der Motor des Körpers.

Beim Gebäude versorgt das Herz im Zentrum alle Räume mit der Lebensenergie Chi. Sie können sich das wie mit einem Stein vorstellen, den Sie in einen See werfen. Die Energie verteilt sich von der Mitte aus wellenförmig nach außen und verteilt sich im ganzen See.

Das Tai Chi ist dem ausgleichenden Element Erde zugeordnet und symbolisiert die Lebenskraft und Zentrierung in die eigene Mitte. Es bringt Stabilität, Beständigkeit und Ruhe in unseren Alltag.

Lesen Sie auch “Das Element Erde im Feng Shui

Die Gestaltung der Mitte ist daher eine der wichtigsten Maßnahmen für gutes Feng Shui.

Dieser Bereich sollte immer sauber, aufgeräumt, frei begehbar, gut gelüftet und hell sein. In der Realität sieht es aber oft anders aus.

Wo liegt in Ihrem Zuhause die Mitte?

Sie brauchen den Grundrissplan Ihrer Wohnung oder des Erdgeschosses Ihres Hauses. Ziehen Sie ein Quadrat oder Rechteck um den Grundriss. Verbinden Sie die linke obere Ecke mit der unteren rechten Ecke durch eine Gerade und umgekehrt. In der Mitte treffen sich die beiden Linien zu einem Kreuz. Hier befindet sich das Tai Chi Ihres Zuhauses.

Was befindet sich genau an dieser Stelle? Ist dort eine Treppe, eine Wand, viel Gerümpel oder ist die Stelle frei? Nehmen Sie Ihre Mitte überhaupt wahr?

3 Gründe warum Sie sich die Mitte Ihres Zuhauses anschauen sollten Christiane Witt Feng Shui Beratung

Lesen Sie, wie das Tai Chi Ihr Leben beeinflusst und was Sie tun können, um etwas zu verbessern:

1 Ihr Leben ist ein Auf und Ab

Gerade noch dachten Sie, Sie hätten alles im Griff. Doch da passiert schon wieder etwas Unvorhergesehenes und wirft alles durcheinander. Ihr Leben verläuft einfach nicht in ruhigen Bahnen.

Das könnte der Grund sein

In der Mitte Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung befindet sich eine Treppe.

Was Sie tun können

Sie können sicher nicht die Treppe einfach abreißen. Schaffen Sie daher ein künstliches Zentrum in unmittelbarer Nähe der Treppe, das die Aufmerksamkeit auf sich lenkt und verhindert, dass das Qi direkt nach oben oder unten wegfließt:

  • Legen Sie einen runden Teppich vor die Treppe oder
  • stellen Sie eine auffällige Bodenvase neben den Treppenaufgang oder
  • symbolisieren Sie die Mitte an der Decke durch Stuck, ein Bild oder eine auffällige runde Deckenleuchte.
  • Sie können auch Motive wählen, die für Sie selbst eine erdende Wirkung haben.

Lesen Sie auch “Wie sollte die Treppe im Feng Shui sein?

2 Sie können keine Entscheidungen treffen

Sollten Sie den Job wechseln oder nicht? Sollten Sie die Reise buchen oder nicht? Sollten Sie das Auto abschaffen oder nicht? Sie schwanken immer hin und her und durchdenken das Für und Wider. Doch eine Entscheidung treffen, fällt Ihnen schwer.

Das könnte der Grund sein

In der Mitte Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung befindet sich eine Wand und teilt die Energie.

Was Sie tun können

Verbinden Sie die beiden Seiten rechts und links von der Wand symbolisch:

  • Hängen Sie die „Hälfte“ eines Bildes mit einem zentrierenden Motiv auf die eine Seite der Wand und auf die andere die zweite „Hälfte“ des Bildes, um so beide Seiten zu verbinden oder
  • legen Sie einen Teppich in Form eines Halbkreises auf die eine Seite und einen zweiten auf die andere Seite der Wand. Wenn Sie sich in den Türrahmen stellen, verbinden sich die beiden Teppichhälften optisch zu einem vollständigen Kreis oder
  • symbolisieren Sie die Mitte an der Decke durch Stuck oder einem Bild, das beide Seiten verbindet.

Lesen Sie auch “Bilder im Feng Shui”

3 Ihr Leben fühlt sich schwerfällig an oder stagniert

Sie kommen einfach nicht in die Gänge und fühlen sich müde und schlapp.

Das könnte der Grund sein

Die Mitte Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung befindet sich in der Abstellkammer, die vollgestopft ist.

Was Sie tun können

  • Misten Sie aus, werfen Sie alles Unnötige weg,
  • sorgen Sie für Helligkeit,
  • legen Sie einen runden Teppich in die Mitte des Raums.

Lesen Sie auch “Entrümpeln – aber warum und wie?

Wenn Sie mehrere Stockwerke bewohnen, dann treffen Sie Ihre Maßnahmen im Erdgeschoss.

Vielleicht fragen Sie sich, warum Sie sich gerade das Haus oder die Wohnung mit einem ungünstigen Tai Chi ausgesucht haben. Weil es gerade in dieser Lebensphase zu Ihnen passt und sie damit in Resonanz gehen.

Ich habe schon in unterschiedlichen Wohnungen und Häusern gewohnt. Das eine war architektonisch repräsentativ und sehr offen gestaltet. Wir suchten Freiheit, hatten aber irgendwann das Gefühl, dass wir es immer wieder mit „Angriffen“ von außen zu tun hatten. Später wohnten wir in einem Haus, das genau das Gegenteil verkörperte. Es war ein altes Fachwerkhaus mit kleinen Fenstern. In ihm fühlten wir uns beschützter, aber in der Mitte befand sich eine kleine Treppe. Entscheidungen treffen fiel uns schwer.

Es hat einen Grund, warum Ihr Tai Chi vielleicht nicht offen und frei gestaltet ist. Vielleicht befindet sich auf Ihrem Grundriss in der Mitte eine Tür, weil Sie sich in einer Phase des Übergangs zu einem neuen Lebensabschnitt befinden. Oder Ihre Mitte ist vollkommen zugestellt, weil Sie die Vergangenheit nicht loslassen wollen.

Lenken Sie in jedem Fall Ihre Aufmerksamkeit auf das Zentrum Ihres Zuhauses und schenken Sie ihm mehr Beachtung. Gestalten Sie das Tai Chi ganz bewusst und kommen Sie so wieder in Ihre eigene Mitte. Ein schönes und ausgewogenes Tai Chi wirkt sich auf alle Lebensbereiche positiv aus.

2 Kommentare
  1. Ramona sagte:

    Hallo, wir haben eine Wohnung welche rundherum auf 3 Seiten eine grosse Terrasse hat. Soll man die mit einbeziehen bei der Einteilung der Mitte?

    Antworten
    • Christiane Witt sagte:

      Hallo Ramona,
      nein, eine Terrasse wird zur Ermittlung der Mitte des Hauses in der Regel nicht mit einbezogen.
      Energiereichen Wochenstart
      Christiane Witt

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.