Flurgestaltung Christiane Witt Feng Shui Beratung

Fotolia.com

Der Eingangsbereich oder Flur eines Hauses wird oft vernachlässigt, dabei ist es aus Feng Sicht einer der wichtigsten Bereiche eines Hauses. Hier soll möglichst viel Energie hereinkommen und langsam überall verteilt werden. Beim Betreten eines Hauses oder einer Wohnung soll man sofort eine angenehme Atmosphäre spüren und den Alltagsstress draußen vor der Tür lassen können.

Schaffen Sie sich mit meinen 7 Tipps für die Gestaltung des Eingangsbereichs eine Wohlfühlatmosphäre, über die Sie sich selbst und Ihre Besucher freuen werden!

  1. Hängen Sie keinen Spiegel gegenüber der Eingangstür auf! Sie werfen damit die Energie sofort wieder heraus, bevor sie sich im Haus verteilen kann.
  2. Keine weitere Tür oder Fenster gegenüber der Eingangstür! Man erzeugt so einen sogenannten Qi-Durchschuss. Klingt schlimm, oder? Gemeint ist damit, dass das Qi zwar durch die Eingangstür hereinkommt, aber direkt wieder hinten herausgeht, also sozusagen nur schnell durchschießt. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, dann stellen Sie beispielsweise einen Paravent, Pflanzen oder Accessoires so auf, dass sie den Blick von der Tür ablenken. Vor das Fenster können Sie einen blickdichten Vorhang oder Plissees hängen.
  3. Verstauen Sie Schuhe, Taschen, Jacken oder was noch so im Flur herumliegt in Schränken!
  4. Empfangen Sie Ihre Gäste in einem aufgeräumten, freundlichen und hellen Ambiente! Sie und Ihre Gäste werden sich gleich bei Betreten des Hauses wohlfühlen. Ein voll gestellter und dunkler Flur blockiert die Energie, die sich dann nicht in allen Räumen ausbreiten kann, sondern gleich ins Stocken gerät.
  5. Keine WC-Tür gegenüber der Eingangstür! Hier würde das Qi direkt wieder entsorgt anstatt genutzt werden. Nicht nur, dass die Energie durch die Abflüsse weggeht, es ist auch kein schöner Blickfang. Wenn das bei Ihnen so ist, die WC-Tür auf jeden Fall immer geschlossen halten.
  6. Keine Treppen gegenüber der Eingangstür! Das Qi kann dann nicht im unteren Stockwerk gehalten werden, sondern geht direkt nach oben. Auch hier können Sie sich mit dem Aufstellen von etwas Dekorativem helfen.
  7. Zu schnelles Qi abbremsen! Wenn der Flur zu lang ist, saust die Energie zu schnell durch und kann sich nicht langsam überall verteilen. Mit gezieltem Einsatz von Möbeln, Pflanzen, Licht oder Bodenbelägen – nicht zu viel, sonst blockieren Sie die Energie wieder – kann man den Qi-Fluss entsprechend beeinflussen.

Lesen Sie auch meine 15 Tipps für die Gestaltung des Eingangs nach Feng Shui.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.