Was bedeutet eigentlich das Yin-Yang-Symbol?

yin-yang-symbol Christiane Witt Feng Shui BeratungDas heute gebräuchliche Taiji-Symbol, das die meisten von Ihnen sicher kennen, stammt aus der Ming Dynastie (1368-1644) und ist ein Abbild des Mondwandels. Die geschwungene Linie stellt die dynamische Grenze zwischen Tag und Nacht dar. Am Tag (weißes Feld/Yang) wendet der Mond uns seine Schattenseite (schwarzer Punkt) und in der Nacht (schwarzes Feld/Yin) seine Lichtseite (weißer Punkt) zu. Es zeigt auch, dass immer noch ein Rest der anderen Polarität vorhanden ist und somit das eine ohne das andere nicht auskommt.

Die chinesischen Schriftzeichen für Yin und Yang kann man als Schatten- bzw. Sonnenseite eines Berges übersetzen. Je nach Sonnenstand verändern die beiden Seiten sich und damit auch Yin und Yang. Nach einer Hochphase des Yin folgt immer ein Absinken und gleichzeitiges Ansteigen des Yang bis zu dessen höchstem Punkt und umgekehrt.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Yin und Yang in Ihrem Zuhause zum Einklang bringen können, dann lesen Sie „5 Einrichtungs-Tipps zu mehr Harmonie mit Yin und Yang“!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.