Element Erde Sammelkarte von Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Das Element Holz im Feng Shui

Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Holz wächst in die Höhe, ist stabil und dabei trotzdem elastisch, wenn es sich mit dem Wind bewegt. Im Frühjahr treiben die frischen, grünen Blätter an den Zweigen des Baumes, später bringt der Baum Blüten hervor und die Früchte reifen. Das Element Holz steht für eine frische und lebendige Qualität.

Das Element Holz ist ein Sinnbild für Aufbruch, Wachstum, Fortschritt, Weiterentwicklung, den Drang nach außen oder auch einfach den Anfang von allem, so wie die Geburt und Kindheit. Deshalb wird es auch als Startenergie bezeichnet.

Auf die dunkle Nacht, ein Symbol für das Element Wasser, folgt der Morgen; auf den kalten Winter der wärmere Frühling. Aus dem Winterschlaf erwacht, kommt wieder Bewegung ins Leben. Nach einem tiefen Yin, kommt langsam das Yang wieder zum Vorschein. Deshalb spricht man beim Element Holz auch vom Kleinen Yang.

Ist es nicht wunderbar im Frühling nach draußen zu schauen? Nach vielen Tagen der frühen Dunkelheit und doch eher eintönigen Natur, sieht man wieder alles wachsen und sprießen, die ersten farbigen Blüten räkeln sich der Sonne entgegen. Jeden Tag nimmt die Yang-Energie durch den immer größer werdenden Einfluss der Sonne zu. Den Menschen drängt es wieder mehr nach draußen. Wie herrlich ist es doch, zwar noch mit Jacke, auf der Terrasse eines Cafés einen Cappuccino zu genießen und dem fröhlichen Treiben zuzusehen.

Skyline von Frankfurt am Main von Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Skyline von Frankfurt am Main von Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Nicht nur bestimmte Eigenschaften, einzelne Gegenstände oder Farben und vieles mehr können einem Element zugeordnet werden, sondern auch eine ganz Stadt. Frankfurt am Main beispielsweise wird hauptsächlich wegen der Skyline mit ihren hohen Banken-Türmen dem Element Holz zugesprochen (in die Höhe wachsend, wie die Pflanzen). Kreativität und materieller Wohlstand, beides Eigenschaften des Elementes Holz, sind in Frankfurt ganz offensichtlich auch vorhanden.

Das Element Holz im Fünf-Elemente-Kreislauf

Die Fünf Elemente (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser) im Feng Shui stehen in einer engen und dynamischen Beziehung zueinander. Sie können sich nähren und damit stärken, aneinander zehren und damit schwächen, aber auch kontrollieren.

Das Element Holz als Starter-Element nährt das Element Feuer – das Feuer braucht das Holz zum Brennen – und zehrt am Element Wasser – der Baum braucht Wasser zum Wachsen.

Umgekehrt wird das Element Holz vom Element Feuer geschwächt – das Feuer verbrennt das Holz – und vom Element Wasser unterstützt – das Wasser lässt das Holz wachsen. Der Main in Frankfurt (Element Wasser) beispielsweise unterstützt die Stadt, die durch die Skyline dem Element Holz zugeordnet wird.

Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Der dritte Kreislauf – neben dem nährenden und dem zehrenden Kreislauf –  zeigt, dass das Element Holz das Element Erde kontrolliert oder clasht, indem sich der Baum die Nährstoffe aus der Erde zieht, um wachsen zu können. Das Element Metall wiederum sägt bildlich gesprochen an einem Baum und kontrolliert damit das Element Holz. Ein Clash sollte in Wohnräumen unbedingt vermieden werden. Gut ausgebildete und geübte Feng Shui Berater können diese Clashes bewusst und in Maßen kurzfristig einsetzen, um etwas damit in Schach zu halten oder etwas in Bewegung zu bringen, zum Beispiel in Arbeitsräumen.

Übertragen auf die Gestaltung von Räumen heißt das:

Um das Element Holz in einem Raum zu stärken, setzt man die Farben, Formen, Materialien und Accessoires nicht nur des Elementes Holz selbst, sondern auch des Elementes Wasser ein. Im Gegensatz dazu bedient man sich den Farben, Formen, Materialien und Accessoires des Elementes Feuer, um das Element Holz zu schwächen. Auf diese Weise kann man ein Gleichgewicht der Elemente in einem Raum herstellen.

So können Sie die Holzenergie eines Raumes fördern

Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Ein Zuviel eines Elements in einem Raum kann das notwendige Gleichgeweicht aber auch zum Kippen bringen. Ob und in welchem Raum Sie in Ihrem Zuhause das Element Holz brauchen, kann nur durch eine Kompassmessung sowie die Anwendung der Imperial Feng Shui Methode Yuen Hom Flying Stars ermittelt werden. Interesse? Dann rufen Sie mich einfach unter 0163-5899771 für ein kostenloses und unverbindliches Vorabgespräch an oder schreiben Sie mir eine E-Mail an c.witt@christiane-witt-fengshui.com.

Das Element Holz beim Menschen

Menschen, die aufgrund ihres Geburtstages dem Element Holz zugeordnet werden, zeichnen sich durch ihre Kreativität und ihren Ideenreichtum aus. Ihr Optimismus kann ansteckend auf andere Menschen wirken. Sie sind äußerst tolerant und bauen schnell gute Verbindungen zu anderen auf. Für ihre Neugierde, Spontanität und ihren Ehrgeiz brauchen sie aber auch viel Freiraum. Durchsetzungsfähigkeit, Flexibilität und Selbstbewusstsein, als weitere Stärken dieser Menschen, helfen ihnen dabei, langfristige Erfolge in Führungspositionen zu erzielen.

Ist der Element-Holz-Mensch aus dem Gleichgewicht, kann er durch ein Zuviel des Elementes Holz aufbrausend oder unbeständig sein. Ein Zuwenig des Elementes kann sich bei ihm durch Erschöpfung zeigen. Dann muss, ähnlich wie bei der Raumgestaltung, das Element Holz geschwächt beziehungsweise gestärkt werden.

Alle Fünf Elemente können noch differenzierter nach Yin und Yang betrachtet werden. Daraus entstehen die sogenannten 10 Himmelsstämme, die auf dem chinesischen Kompass LoPan zu finden sind und unter anderem im chinesischen Horoskop BaZi eine große Rolle spielen.

Für das Element Holz bedeutet dies:

Die einzelnen Eigenschaften des Elementes Holz sind in beiden Qualitäten vorhanden, jedoch bei Yin mehr in die eine und bei Yang mehr in die andere Richtung. Zusätzlich gilt:

Yin Holz: Das Yin Holz ist flexibler und biegsamer im Wind, als das Yang Holz und somit feingliedriger und eher mit zarten Gewächsen zu vergleichen. Yin-Holz-Menschen sind anpassungsfähiger und neugierig am Leben. Sie können aber auch zickig sein.

Yang Holz: Im Gegensatz zum Yin Holz verkörpert das Yang Holz einen großen, starken Baum. Yang-Holz-Menschen sind extrem durchsetzungsfähig und zielstrebig und besitzen damit Führungsqualitäten. Sie neigen jedoch dazu, erst zu handeln und dann zu denken, haben etwas Unbeständiges und sind auch schon mal aufbrausend.

Element Holz Sammelkarte

Element-Holz-Sammelkarte

Laden Sie sich die Element-Holz-Sammelkarte mit den passenden Farben, Formen, Materialien und Accessoires hier herunter!

Wenn Sie wissen möchten, zu welchem Element Sie gehören, dann klicken Sie hier und lassen sich von mir den sogenannten Tagesstamm ermitteln.

Lesen Sie mehr zu den Fünf Elementen hier.

12 Feng Shui Tipps für Ihre Wohnung

Neulich schrieb mir jemand, die Feng Shui Tipps, die ich geben würde, wären meistens für Häuser, aber nicht für Wohnungen. Bei Häusern hat man einfach noch mehr Gestaltungs- bzw. Umsetzungsmöglichkeiten, als bei einer Wohnung. Noch schwieriger wird es, wenn die Wohnung nur gemietet ist. Allerdings gibt es auch hier eine Menge, was Sie tun können.

Meine 12 Feng Shui Tipps, mit denen Sie sich Ihr eigenes Energiereich gestalten können:

#1 Legen Sie besonderes Augenmerk auf den Eingangsbereich Ihrer Wohnung!

Durch die Wohnungstür soll möglichst viel Energie hereinkommen und Ihre Besucher sollen sich schon beim Eintreten wohlfühlen.

  1. Wenn sich gegenüber der Wohnungstür direkt ein Fenster befindet, dann verhängen Sie es mit einem blickdichten Vorhang oder Plissee. Nur so können die „frischen“ Energien in der Wohnung auch gehalten werden.
  2. Eine WC- oder Badtür gegenüber der Eingangstür sollte stets geschlossen sein. Auch hier würden Energien sonst sofort wieder entweichen. Dies gilt auch, wenn sich die WC-Tür beispielsweise rechts von der Eingangstür befindet und sich die Wohnungstür nach links öffnet. Dann fällt Ihr Blick als erstes auf die WC-Tür. Im Feng Shui geht man davon aus, dass die Energie der Aufmerksamkeit – also in diesem Fall Ihrem Blick – folgt.
  3. Hängen Sie auch keinen Spiegel gegenüber der Wohnungstür auf. Sie würden so die hereinkommende Energie direkt wieder herauswerfen.
  4. Lassen Sie keine Schuhe, Jacken oder Taschen im Eingangsbereich herumliegen, sondern verstauen Sie diese in einem Schrank.
  5. Gestalten Sie den Eingangsbereich aufgeräumt und hell, um Ihre Gäste in einem freundlichen Ambiente willkommen zu heißen.
  6. Sollten Sie einen sehr langen Flur haben, dann saust die Energie möglicherweise viel zu schnell durch und kann sich nicht langsam in den Räumen verteilen. Durch gezieltes Aufstellen von Möbeln oder Pflanzen lässt sich die Energie abbremsen. Aber nicht übertreiben, sonst passiert das Gegenteil und der Energiefluss wird blockiert. Auch mit Licht oder dem Einsatz von Farbe lässt sich ein langer Flur optisch in kleinere Bereiche unterteilen.
Grundriss von egativen und positiven Räume

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

#2 Keine Fenster gegenüber Türen!

In der heutigen Zeit ist dies allerdings meistens der Fall. Bei Ihnen auch? Dann verhindern Sie ein Abfließen der Energie auch hier durch blickdichte Vorhänge oder ähnliches. Allerdings muss man immer dabei berücksichtigen, dass trotzdem noch für ausreichend Sonnenlicht gesorgt ist.

#3 Das Tai Qi – die Mitte – der Wohnung freihalten!

In der Mitte der Wohnung sammeln sich die Energien. Ist dieser Punkt zugestellt und nicht begehbar, können Sie nicht frei fließen. Halten Sie daher das Tai Qi der Wohnung immer aufgeräumt und frei.

Sie wissen nicht, wo sich das Tai Qi in Ihrer Wohnung befindet? Ziehen Sie auf dem Grundriss einfach eine Linie von oben rechts nach unten links und eine von oben links nach unten rechts. An dem Punkt, an dem sich beide Linien kreuzen, liegt das Tai Qi.

Bettpositionierung - Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Bettpositionierung – Christiane Witt – Feng Shui Beratung

#4 Die richtige Position Ihres Betts

Dafür gibt es drei wichtige Regeln:

  1. Am Kopfende sollte sich eine stabile Wand befinden, also ohne Fenster oder einer Tür. Dies verhindert das Gefühl, erschreckt zu werden oder sich von hinten beobachtet zu fühlen. In uns steckt immer noch die Urangst, dass von hinten Gefahr kommen kann.
  2. Die Tür sollten Sie im Blick haben. Auch dies hilft gegen die unbewusste Angst vor unbemerkter Gefahr.
  3. Stellen Sie Ihr Bett nicht zwischen einer Tür und einem Fenster auf. So würden Sie im sogenannten Qi-Durchschuss liegen. Das klingt irgendwie schmerzhaft, oder? Die Energie, die durch die Tür hereinkommt, würde Sie wie ein Pfeil durchdringen und wieder aus dem Fenster herausschießen. Die Energie, die auf Sie zukommt, ist viel zu schnell und zu stark.

Was Sie im Schlafzimmer noch beachten sollten, lesen Sie hier!

#5 Die richtige Position Ihres Schreibtisches

Auch wenn man sein Geld nicht direkt zu Hause am Schreibtisch verdient, sollte man ein paar Dinge beachten.

Das wichtigste vorab: Trennen Sie Arbeit und Privates strikt. Nutzen Sie für die Bearbeitung des lästigen Schriftverkehrs, die Banküberweisungen oder das E-Mail-Schreiben ein extra Zimmer. So können Sie abends einfach die Tür schließen und ihr Blick fällt nicht immer wieder auf den unerledigten Bürokram. Das zieht Energie.

Wenn Ihnen kein zusätzliches Zimmer zur Verfügung steht, dann stellen Sie den Schreibtisch ins Wohnzimmer, aber auf keinen Fall ins Schlafzimmer. Das Schlafzimmer ist ein Ort der Ruhe und Entspannung – also yin. Die Arbeit am Schreibtisch erfordert jedoch ein gewisses Maß an yang. Es wären also zwei konträre Energien, die sich in einem Raum nicht gut harmonisieren lassen.

Für die Schreibtischpositionierung gelten die selben Regeln wie für das Bett:

  1. Im Rücken sollte sich eine stabile Wand befinden, also ohne Fenster oder einer Tür.
  2. Die Tür sollten Sie im Blick haben.
  3. Stellen Sie Ihren Schreibtisch auch nicht zwischen einer Tür und einem Fenster auf.

Was Sie im Arbeitszimmer noch beachten sollten, besonders wenn es Ihr Homeoffice ist, lesen Sie hier!

#6 Die richtige Position Ihres Sofas

Wer hätte es gedacht, auch hier gelten wieder die Regeln der Bett- und Schreibtischpositionierung. Dann steht einem gemütlichen und entspannten Krimi-Fernsehabend nichts mehr im Wege ;-)

#7 Die richtige Küchengestaltung

In den meisten Wohnungen sind Küchen bereits eingebaut. Bei Ihnen nicht? Dann lesen Sie hier weiter, was Sie beispielsweise bei der Anordnung von Spüle und Herd beachten sollten.

Und wenn Sie bei der Planung keine Möglichkeit mehr haben, mitreden zu können, dann achten Sie auf Folgendes:

  1. Ordnung und Funktionalität erleichtern Ihnen das Kochen. Verstauen Sie möglichst viel in den Schränken. Gerade kleine elektrische Küchenhelfer und Kochutensilien liegen oft in der Küche herum und nehmen zusätzlich zum unaufgeräumten Anblick auch noch unnötig Platz weg.
  2. Bringen Sie alles in greifbarer Nähe unter, beispielsweise die Kochlöffel und Töpfe am Herd, die Plastikschüsseln am Kühlschrank und die Küchenhandtücher an der Spüle.
  3. Gerade bei kleinen Wohnungen mit offener Küche sollten Sie nach dem Kochen viel und gut lüften, um eine gute Raumatmosphäre zu schaffen. Essengerüche vom Vorabend sprechen für kein gutes Feng Shui.
Farbfächer von Christiane Witt Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

#8 Nutzen Sie Farbe!

Mit dem Einsatz von Wandfarbe können Sie nicht nur Räume unterteilen und strukturieren, vor allem werden durch ihre Wirkung positive Energien gestärkt und negative geschwächt. Bei Feng Shui geht es eben nicht rein um schöner wohnen, sondern primär um den Energiefluss.

In welcher Farbe Sie die Räume streichen, ist davon abhängig, welches der Fünf Elemente ein Raum braucht, um energetisch positiv auf Sie wirken zu können. Verwenden Sie beispielsweise ausschließlich Weiß, würden Sie Ihre ganze Wohnung im Element Metall streichen. Es ist jedoch ausgeschlossen, dass lediglich eines der Fünf Elemente nötig ist.

Und jetzt eine schlechte Nachricht: Welche Farbe Sie in welchem Zimmer verwenden sollten, kann Ihnen nur ein entsprechend ausgebildeter Feng Shui Berater sagen. Dazu sind Kompassmessungen und die Anwendung der Feng Shui Methode Yuen Hom Flying Stars notwendig.

Brauchen Sie Unterstützung, dann kontaktieren Sie mich hier!

#9 Achten Sie auf ein ausgeglichenes Verhältnis von Yin und Yang bei der Gestaltung und Einrichtung Ihrer Wohnung!

Wie das geht, lesen Sie hier!

#10 Vorsicht beim Aufhängen eines Spiegels!

  1. Nicht gegenüber einer Tür oder eines Fensters! Sie werfen die Energie durch die Reflexion im übertragenen Sinne wieder heraus, bevor Sie von Ihnen genutzt werden kann.
  2. Nicht im Schlafzimmer! Sie werfen sonst die verbrauchte Energie wieder zurück, was einen erholsamen Schlaf verhindern kann. Noch schlimmer ist, wenn Sie sich nachts darin spiegeln können. Dies signalisiert dem Unterbewusstsein, dass da womöglich ein Fremder im Schlafzimmer ist.
  3. Nicht in Räumen mit viel Unordnung! Gerümpel oder schmuddelige Ecken werden durch die Spiegelung noch verstärkt.

#11 Passen Sie beim Aufstellen eines Zimmerbrunnens auf!

Wasser ist eines der machtvollsten Elemente der Erde, daher wird es im Feng Shui auch nur sehr vorsichtig eingesetzt.

  1. Der Brunnen gehört nicht ins Schlafzimmer! Dieser Raum sollte für einen ruhigen und erholsamen Schlaf eher yin-betont eingerichtet sein. Wasser ist jedoch das Element mit dem meisten Yang.
  2. Auch in einen Raum, der das Element Feuer benötigt, gehört kein Wasser, denn das Element Wasser löscht das Element Feuer und schwächt den Raum so noch mehr (Fünf Elemente). Demnach auch nicht in die direkte Nähe eines Kamins oder Ofens.
  3. Wo genau ein Zimmerbrunnen platziert werden darf, kann im Grunde nur ein ausgebildeter Feng Shui Berater ermitteln. Dazu wird er mit seinem chinesischen Kompass (LoPan) einen geeigneten Platz ermitteln.
Zitat von Marie Kondo

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

#12 Entrümpeln Sie!

Gerade in einer Wohnung sollte man nicht zu viel ansammeln, auch nicht in den Kellerräumen oder auf dem Dachboden. Schnell ist alles mit zu viel Kram zugestopft und lässt das Qi stocken. Die Energie trifft auf Hindernisse, wird somit gestoppt oder umgeleitet.

Machen Sie mal den Test: Laufen Sie durch Ihre Wohnung und was Sie selbst dabei behindert, behindert auch den Energiefluss.

Ein paar Tipps, wie Sie am besten entrümpeln, um das Qi wieder zum Fließen zu bringen, lesen Sie hier!

Wenn Sie von den 12 Tipps einiges umsetzen, dann machen Sie sich Ihre Wohnung zu Ihrem Wohlfühlort. Auch Ihre Freunde werden es merken und öfter zu Besuch kommen.

Melden Sie sich unter 0163-5899771 oder kontaktieren Sie mich hierüber, wenn Sie Unterstützung brauchen!

Ich berate vorwiegend im Rhein-Main-Gebiet, Frankfurt, Wiesbaden, Giessen, Berlin, Wetteraukreis, Vogelsbergkreis, aber auch gerne bundesweit und über die Grenzen hinaus.

Photo by sept commercial on Unsplash

9 Feng Shui Tipps für eine glückliche Partnerschaft

Photo by sept commercial on Unsplash

Photo by sept commercial on Unsplash

Sind Sie noch auf der Suche nach der großen Liebe, oder haben Sie Ihren Traumpartner schon gefunden, aber es klappt trotzdem nicht so? Vielleicht wollen Sie einfach nur frischen Wind in Ihre Beziehung bringen, oder sind Sie auf der Suche nach einer wirklich stabilen Partnerschaft?

Wie Sie wohnen und was Sie umgibt, hat einen entscheidenden Einfluss auf Ihr Wohlbefinden und das Ihres Partners und somit auch darauf, wie es um Ihre Partnerschaft bestellt ist.

Es gibt tatsächlich Häuser, denen kann man schon von außen ansehen, dass sich darin ein Single-Haushalt verbirgt:

Wenn Sie vor dem Haus stehend auf die rechte Seite des Hauses schauen, dann befindet sich dort die Drachenseite. Sie symbolisiert die männliche Energie. Die Drachenseite sollte durch hohe Bäume oder eine Hecke geschützt sein. Wenn sie jedoch offen und ungeschützt ist, dann kann das für einen eher weiblich dominierten Haushalt sprechen. Vermutlich wartet die Frau, die in so einem Haus wohnt, lange auf ihren Märchenprinzen.

Umgekehrt gilt das auch für die Tigerseite (wenn man mit dem Gesicht zum Haus steht links). Ist sie im Verhältnis zur Drachenseite zu schwach ausgeprägt, spricht das für einen eher männlich dominierten Haushalt.

Mark Sakautzky hat in seinem Artikel „Feng Shui Schlafzimmer unter der Lupe“ noch einen anderen Aspekt beschrieben: Möglicherweise sucht sich eine Businessfrau mit hohem männlichen Anteil unbewusst gerade ein Haus mit einer sehr stark ausgeprägten Drachenseite aus und schreckt so die Männer ab.

Ein weiterer Faktor für ein Ungleichgewicht ist ein Fehlbereich im Grundriss. Jede der acht Himmelsrichtungen verfügt über eine andere Energiequalität. Fehlt eine Richtung im Grundriss, fehlt Ihnen diese Energie. Jede Himmelsrichtung wird bildlich gesprochen einer Person zugeordnet und damit mit bestimmten Eigenschaften verbunden. Im Südwesten beispielsweise steht die Mutter, die für die Fürsorge, das Versorgen der Familie steht, aber auch die Partnerschaft. Im Nordwesten befindet sich der Vater, der als Ernährer unter anderem für Durchsetzungskraft und Business steht. Fehlt einer dieser Bereiche kann das Auswirkungen auf die betreffenden Bewohner und damit auch auf die Partnerschaft haben.

Was also tun für eine stabile und harmonische Partnerschaft?

Meine 9 Feng Shui Tipps für eine harmonische Beziehung, in der Sie sich geborgen, sicher und geliebt fühlen.

  1. Halten Sie Ordnung und befreien Sie sich von unnötigem Gerümpel!

    Denn wo sich Gerümpel ansammelt, da stagniert das Qi – die Lebensenergie. Besonders im Schlafzimmer sollten Sie darauf achten, dass die Energie frei fließen kann. Lagern Sie nichts unter dem Bett oder auf dem Schrank! Das Schlafzimmer sollte kein Lagerraum sein.
    (Lesen Sie dazu auch: Entrümpeln – aber warum und wie)

  2. Gleichen Sie Fehlbereiche auf dem Grundriss aus!

    Die wohnliche Gestaltung einer Terrasse, die Begrenzung eines Fehlbereichs durch Blumentöpfe oder die Errichtung eines Wintergartens sind gute Möglichkeiten, den fehlenden Bereich „hereinzuholen“.
    (Lesen Sie dazu auch: 5 Feng Shui Tipps gegen Fehlbereiche und andere Baufehler)

  3. Schaffen Sie ein Gleichgewicht von Yin und Yang für mehr Harmonie!

    Überwiegt beispielsweise das weibliche Yin, zum Beispiel durch viele Accessoires, wenig Licht oder abgerundete Einrichtungsgegenstände, wird der Mann sich wahrscheinlich nicht besonders wohlfühlen. Manchmal ist weniger mehr. Bringen Sie mehr Licht in die Räume und stellen Sie auch mal eher kühl wirkende, geradlinige Möbelstücke auf!

    Bei einem Zuviel an Yang, zum Beispiel durch leuchtende, aggressive Farben, viele Ecken und Kanten, grelles Licht oder kahle Räume, überwiegt der männliche Anteil, womit die Frau eventuell Probleme hat. Hängen Sie zum Beispiel Vorhänge auf, um große Fensterfronten optisch zu verkleinern und schaffen Sie so gedämpftes Licht! Nutzen Sie Teppiche, um sich kleine Inseln zu schaffen! Verwenden Sie grelle und kühle Farben nur als Akzente, setzen Sie eher auf ruhige und warme Farbtöne!

    Passen Sie aber auf, dass Sie bei der Umgestaltung nicht wieder ins andere Extrem verfallen! Eine helle Stehlampe zum Lesen als Yang Element verbunden mit warmem Licht (Yin) im Rest des Wohnzimmers ergibt einen Einklang der beiden Pole.

    Ein Tipp: Gestalten Sie Ihre vier Wände gemeinsam, damit auf die Bedürfnisse von Ihnen beiden – Yin und Yang – Rücksicht genommen wird. Fehlt Ihnen noch der geeignete Partner an Ihrer Seite, bitten Sie vielleicht einfach Freunde um Unterstützung.
    (Lesen Sie dazu auch: Fünf Einrichtungs-Tipps zu mehr Harmonie mit Yin und Yang)

  4. Achten Sie auf ausreichend Möglichkeiten für eine gute Kommunikation!

    Stellen Sie im Wohnzimmer die Sessel nicht direkt nebeneinander oder direkt gegenüber, sondern schräg zueinander! Gespräche sind das A und O einer gut funktionierenden Beziehung.

  5. Hängen Sie Bilder auf, die Zweisamkeit ausdrücken und meiden Sie Symbole für Einsamkeit!

    Mit einem Bild, auf dem ein Paar, das glücklich am Strand spazieren geht, zu sehen ist, assoziieren Sie sicher etwas Positives, während ein Bild mit einer Person, die einsam und traurig in die Ferne blickt, eher negativ wirkt.

  6. Achten Sie bei der Gestaltung des Schlafzimmers darauf, dass es nicht rein funktional eingerichtet ist!

    Der Schlafort sollte ein intimer Ort sein, der dazu einlädt, sich wohlzufühlen und zu entspannen. Der vollgepackte Schreibtisch, das Bügelbrett oder der Laptop haben nichts im Schlafzimmer verloren. Mal abgesehen von dem Elektrosmog durch Handys, Laptops oder Tablets, wird man immer an unerledigte Arbeiten erinnert.
    (Lesen Sie dazu auch: 20 Feng Shui Tipps für besseren Schlaf und ein aktives Liebesleben)

  7. Stellen Sie das Bett so auf, dass Sie mit dem Kopf an einer stabilen Wand, also ohne Tür oder Fenster, liegen und die Tür im Blick haben!

    Dabei sollte das Bett aber nicht mit der einen Längsseite an die andere Wand gequetscht stehen. So ist das Bett nur von einer Seite zu erreichen, was wieder eher für einen Single steht. Und schlafen Sie auf keinen Fall zwischen Tür und Fenster, sonst liegen Sie im sogenannten Qi-Durchschuss.
    (Lesen Sie dazu auch: 20 Feng Shui Tipps für bessern Schlaf und ein aktives Liebesleben)

  8. Schaffen Sie nicht nur mehr Gemütlichkeit, sondern auch Intimität durch Vorhänge an den Fenstern!

  9. Hängen Sie im Schlafzimmer keine Familienfotos oder religiöse Symbole auf!

    Dieser Ort soll ein Ort der Erotik sein und nicht ein Ort, bei dem man unter Beobachtung steht.

Und jetzt gehen Sie mal durch Ihre Wohnung und legen Sie ein besonderes Augenmerk auf Ihr Schlafzimmer! Drückt es Harmonie und Zweisamkeit aus? Dann haben Sie alles richtig gemacht. Und dann klappt es auch mit dem attraktiven Single-Nachbarn ;-)

Brücke im chinesischen Garten Frankfurt am Main Christiane Witt - Feng Shui Beratung

11 Tipps für einen Feng Shui Garten

Frühlingsanfang ist zwar erst am 20. März, aber schon jetzt hört man morgens die Vögel zwitschern und die Temperaturen steigen erfreulicherweise auch langsam an.

Mit dem Frühling sprießt und gedeiht die Natur wieder. Der Garten, den man vor ein paar Wochen erst wintertauglich gemacht hat, fängt an, sich wunderbar zu verändern und in herrlichen Farben zu blühen. Zeit, sich vielleicht für eine neue Gestaltung zu entscheiden.

Im Feng Shui geht man davon aus, dass das Außen (das Grundstück und was außen herum ist)  zu 70 % und das Innen (die Wohnung oder das Haus) lediglich zu 30 % auf den Menschen einwirken. Deshalb wird bei einer Feng Shui Beratung auch immer ein besonderes Augenmerk auf die Umgebung und den Garten gelegt.

Chinesischer Garten Frankfurt am Main Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Chinesischer Garten Frankfurt am Main
Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Wenn Sie denken, dass ein nach Feng Shui gestalteter Garten ausschließlich mit chinesischen Elementen und Pflanzen gestaltet sein muss, dann liegen Sie falsch. Auch ein Zen Garten muss es nicht sein. Feng Shui Gärten unterliegen zwar einer bestimmten Methodik, aber klare Regeln gibt es nicht. Dabei erzählt er immer eine Geschichte, die der Gestaltung einen Sinn gibt und wodurch Lebendigkeit entsteht.

Der Garten soll hauptsächlich ein Ort der Ruhe, Regeneration und Kraft sein, wofür es ein paar Dinge zu beachten gibt. Aber letztendlich soll er Ihnen einfach auch gefallen und Ihnen ganz persönlich als Ausgleich zum stressigen Alltag dienen.

Gestalten Sie sich Ihren eigenen Feng Shui Garten mit meinen 11 Tipps:

1. Berücksichtigen Sie bei der Planung nicht nur die Bepflanzung, sondern auch das Haus, die Wegführung, die Blumenkübel und die Gartenmöbel, um so ein harmonisches Bild schaffen zu können.

2. Schaffen Sie ein ausgeglichenes Verhältnis der beiden Pole Yin und Yang

Yin und Yang im Garten Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Yin und Yang im Garten – Christiane Witt – Feng Shui Beratung

 

3. Setzen Sie die Fünf Elemente (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser) in einem ausgewogenen Maße ein, um so einen geschlossenen Kreislauf zu erhalten.
Dabei geht es nicht darum, dass Sie sich an den Himmelsrichtungen orientieren. Sie würden so die vorhandene Energie nur verstärken und nicht harmonisieren. Jedem Element werden unter anderem bestimmte Farben und Formen und damit auch Pflanzenarten zugeordnet.

Fünf Elemente im Garten - Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Fünf Elemente im Garten – Christiane Witt – Feng Shui Beratung

4. Lassen Sie das Qi – die Lebensenergie – ungehindert durch den Garten fließen:
– geschwungene Wegführung (gerade Wege beschleunigen das Qi, das dann einfach durch den Garten hindurchsaust und nicht gehalten werden kann, um alle Winkel zu erreichen.
– Wege von Pflanzenwucherung befreien, Pflanzen mit spitzen Dornen am Wegrand vermeiden.
– Das Qi durch Bäume oder eine Hecke am Ende des Grundstücks halten.
– Den Garten nicht verwildern lassen, damit das Qi nicht ins Stocken kommt.

5. Planen Sie Plätze zum Verweilen und Ausruhen ein, wo Sie Ihre Seele baumeln lassen können und das Qi frei zirkulieren kann.

6. Seien Sie vorsichtig mit der Platzierung von Wasser im Garten.
Auch wenn es im Feng Shui Garten immer auch um den Ausgleich von Yin und Yang geht, sollte es hinter dem Haus eher ruhig und stabilisierend, also yin, sein und vor dem Haus aktiv und bewegt, also yang. (Lesen Sie auch, warum man wissen muss, wo am Haus vorne ist).
Wasser sorgt für Instabilität und Unruhe und gehört daher eher nach vorne. Verständlicherweise wollen Sie aber den Teich oder Pool im Garten haben. Wo der richtige Platz für Wasser ist, hängt auch von der Ausrichtung des Hauses ab. Fragen Sie am besten einen Feng Shui Berater, der unter Anwendung umfassender Analysen und Berechnungen Ihnen sagen kann, wo in Ihrem Garten eine geeignete Stelle für einen Pool oder Teich ist.

Zusätzlich sollten Sie noch folgendes beachten:
– Wasser soll sich immer zum Haus hin- und nicht wegbewegen,
– es soll sich sammeln können,
– Wasserstellen niemals verdrecken lassen.

7. Pflanzen Sie grundsätzlich heimische Gewächse.
Durch ihre unterschiedlichen Charakterzüge und die ideale Platzierung können Sie einen optimalen Qi-Fluss sowie den Ausgleich energetischer Kräfte herbeiführen. Orientieren Sie sich bei der Auswahl an den Fünf Elementen und der Yin und Yang Qualität.
Achten Sie darauf, dass der Garten in allen vier Jahreszeiten ein schöner Anblick ist und gerade im Winter nicht kahl wirkt. Wenn die Bäume oder Hecken beispielsweise ihre Blätter verlieren, bieten Sie auch keinen Schutz und Stabilität mehr.

8. Vermeiden Sie Sat Qi (negative Energie):
– kaputte Mauern reparieren
– tote Bäume und Pflanzen entfernen
– zerbrochene Töpfe, Glas usw. wegwerfen
– kaputte Wegplatten erneuern

9. Verbarrikadieren Sie sich nicht und schotten Sie sich nicht von der Umwelt ab, aber definieren Sie die Grenzen zum Nachbarn klar und erkennbar.

10. Wenn Sie vorne auf das Haus blickend stehen, dann befindet sich links die Tigerseite, die die weibliche Seite darstellt und u.a. für Schönheit, Farben, Kreativität, Sinnlichkeit und Kommunikation steht.
Die rechte Seite ist die Drachenseite, die männliche Seite, die Kraft, Durchsetzungsfähigkeit, Funktionalität symbolisiert. Berücksichtigen Sie dies bei der Gestaltung.
Schön ist es, wenn die betroffenen Personen die Seiten selbst gestalten.

11. Wenn Sie Fehlbereiche auf Ihrem Grundstück haben, dann beeinflussen Sie die Grundstücksform durch eine geeignete Bepflanzung positiv und fassen Sie die Fehlbereiche ein.
Die Person, die durch den Fehlbereich betroffen ist, sollte die Gestaltung übernehmen und so für sich sorgen.

Fehlbereich auf Grundstück von Christiane Witt Feng Shui Beratung Tipp

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Machen Sie sich Ihren eigenen Garten zu einem Wohlfühl- und Kraftort! Auch wenn Ihnen der Arbeitsaufwand erst einmal sehr hoch vorkommt. Es wird sich lohnen!

Was bedeutet eigentlich das Yin-Yang-Symbol?

yin-yang-symbol Christiane Witt Feng Shui BeratungDas heute gebräuchliche Taiji-Symbol, das die meisten von Ihnen sicher kennen, stammt aus der Ming Dynastie (1368-1644) und ist ein Abbild des Mondwandels. Die geschwungene Linie stellt die dynamische Grenze zwischen Tag und Nacht dar. Am Tag (weißes Feld/Yang) wendet der Mond uns seine Schattenseite (schwarzer Punkt) und in der Nacht (schwarzes Feld/Yin) seine Lichtseite (weißer Punkt) zu. Es zeigt auch, dass immer noch ein Rest der anderen Polarität vorhanden ist und somit das eine ohne das andere nicht auskommt.

Die chinesischen Schriftzeichen für Yin und Yang kann man als Schatten- bzw. Sonnenseite eines Berges übersetzen. Je nach Sonnenstand verändern die beiden Seiten sich und damit auch Yin und Yang. Nach einer Hochphase des Yin folgt immer ein Absinken und gleichzeitiges Ansteigen des Yang bis zu dessen höchstem Punkt und umgekehrt.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Yin und Yang in Ihrem Zuhause zum Einklang bringen können, dann lesen Sie „5 Einrichtungs-Tipps zu mehr Harmonie mit Yin und Yang“!

Christiane Witt - Feng Shui Beratung

5 Einrichtungs-Tipps zu mehr Harmonie mit Yin und Yang

Kennen Sie das Begriffspaar Yin und Yang? Und wissen Sie auch, was wirklich dahintersteckt?

Die meisten denken, es gehe dabei um die Einteilung in Positives und Negatives oder gut und schlecht. So einfach ist es aber nicht.

Der bekannte Philosophie Professor Roger T. Ames erklärt Yin und Yang so:

“Yin and Yang are terms used to express a contrastive relationship that obtains between two or more things.” Was übersetzt heißt, dass Yin und Yang Begriffe sind, mit denen eine gegensätzliche Beziehung zwischen zwei oder mehr Dingen ausgedrückt wird.

Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Im I Ging, einem der ältesten Weisheitsbücher, werden Yin und Yang als Impulsgeber der Wandlung bzw. als kosmische Kräfte gesehen. Dabei sind das schöpferische Yang, also aktive, und das empfangende Yin, also passive, gleichberechtigte, aber dennoch aufeinander bezogene Gegensätze.

Das Gleichgewicht von Yin und Yang ist lebensnotwendig. Der bekannte Feng Shui Experte Derek Walters beschreibt in seinem Feng Shui Praxisbuch anhand von Beispielen, was das heißt. Bei zu heißer Sonneneinstrahlung im Sommer (Yang) muss man sich mit Sonnencreme vor Verbrennungen schützen. Im Gegensatz dazu erkälten sich die Menschen im Winter, wenn das Yin überwiegt. Ist das Gleichgewicht in der Natur gestört, kann es zu Naturkatastrophen führen. In den Tropen beispielsweise herrscht ein Überfluss an Yin-Wasser und an Yang-Hitze, was zu zerstörerischen Wirbelstürmen führen kann.

In unserem Leben treffen wir ständig auf das Prinzip der Gegensätze und dem Bestreben, diese ins Gleichgewicht bringen zu wollen:

  • Man soll nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig in die Sonne.
  • Man soll Sport treiben, aber es dabei nicht übertreiben.
  • Man soll essen, aber auch hierauf achten, dass es nicht zu wenig oder zu viel ist, denn schließlich will man nicht zu dünn, aber auch nicht zu dick sein.

Es geht immer um das richtige Maß der Dinge. Das lässt sich auf die Inneneinrichtung bzw. Gestaltung von Räumen übertragen. Auch hier geht es um die Ausgewogenheit von Gegensätzen.

Tipp #1
Beachten Sie die Nutzung des Raumes!

Hier kommt gleich eine Ausnahme. In den folgenden Räumen kann Yin oder Yang gerne auch mal überwiegen.

Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

In einem Büro sollte anregende Yang Energie vorherrschen, wie z.B. viel Licht. Auch ein kräftiger Rotton als Wandfarbe wäre vorstellbar. Ein Schlafzimmer sollte dagegen für einen gesunden und erholsamen Schlaf ruhig, also yin, gestaltet sein. Hier kommen ruhige Farbtöne in Betracht sowie möglichst wenig Einrichtungsgegenstände und Accessoires.

Tipp #2
Sorgen Sie für Ausgleich von warm und kalt!

  • Glänzend lackierte Möbel wirken eher kühl. Mit einem warm wirkenden Fußboden aus Holz kann man dem entgegenwirken.
  • Oder gestalten Sie doch eine Wand in einem dunklen, warmen Farbton. Textilien sind auch hervorragend dazu geeignet, mehr Wärme und ein heimeliges Gefühl zu erzeugen.
  • Ein paar Kissen, Vorhänge oder einen flauschigen Teppich auf dem kalt wirkenden Fliesenboden machen Ihr Zuhause zu einem Wohlfühlort. Und noch dazu lassen sie sich schnell nach Lust und Laune auch mal austauschen.

Tipp #3
Wählen Sie die Farbkomposition mit Bedacht aus!

Alles nur in weiß kann kühl und langweilig wirken, aber ein Mix aus vielen Farben bringt zu viel Unruhe. Die Mischung macht’s.

  • Nur eine Wand im Raum mit einer kräftigen, lauten Farbe oder einer gemusterten Tapete macht ihn interessant.
  • Setzen Sie einfach mal nur ein einziges Möbelstück optisch in Szene und den Rest gestalten Sie ruhig. Sie werden sehen, das ergibt einen tollen Effekt.
  • Wenn Sie doch mehr Farbe wollen, dann achten Sie darauf, dass die Farbtöne aus derselben Farbfamilie stammen. Das wirkt harmonischer.
  • Ein Trick, damit ein Raum wie aus einem Guss, aber trotzdem nicht langweilig erscheint, ist, auch bei der Deko die Farbtöne der Einrichtung bzw. Wände aufzunehmen und mit Farbnuancen zu spielen.

Ich persönlich arbeite gerne mit dem NCS Farbsystem, mit dem man Farben ideal zusammenstellen kann. Stöbern Sie einfach mal im Internet oder blättern Sie in Einrichtungsbüchern und Wohnzeitschriften! Dort finden Sie sicher geeignete Tipps, wie Sie Farbe gekonnt einsetzen können.

Tipp #4
Seien Sie vorsichtig beim Stilmix!

Einen Jugendstil-Sessel mit einem Rokoko-Schrank zu kombinieren, wäre sicher zwar kostspielig, aber würde doch stillos wirken. Ein nüchterner, geradliniger Stil gepaart mit einem antiquarischen Klassiker dagegen ergibt eine spannende Harmonie.

Gegensätze ziehen sich an und sorgen für Aufmerksamkeit. Mischen Sie nicht nur Altes und Neues, sondern auch Teures und Preiswertes oder Auffälliges und Schlichtes, wie z.B. ein pinkfarbenes Sideboard in einem eher graubetonten Wohnzimmer.

Tipp #5
Dekorieren Sie – aber mit Maß!

In manche Wohnungen kommt man herein und wird erschlagen vom Anblick der vielen Deko. In anderen wiederum sieht alles clean und leblos aus.

  • Damit Ihre Wohnung nicht nur wie in einem Einrichtungskatalog wirkt, sondern voller Leben, sollten Sie sie so dekorieren, dass Ihre Persönlichkeit und Ihr eigener Stil zum Ausdruck kommen. Es sei denn, Sie sind ein passionierter Sammler. Dann sollten Sie sich doch ein bisschen zurückhalten ;-)
  • Besonders originelle und richtig in Szene gesetzte Gegenstände erzeugen eine erstaunliche Wirkung.
  • Eine magische Zahl beim Gruppieren von Dingen ist immer ungerade. Wenn Sie drei, fünf oder sieben Vasen, die sich beispielsweise in der Größe oder Form unterschieden, arrangieren, wirkt es harmonischer und ruhiger als zwei oder vier.
  • Das gilt auch für das Aufhängen von Bildern. Hängen Sie Bilder nicht einzeln, sondern in Gruppen nach Themen, Farben oder Rahmen auf.

Bei allem sollten Sie aber immer darauf achten, dass in jeder Hinsicht weniger mehr ist. Nicht zu viel oder zu wenig Farbe, Stile, Deko oder Möbelstücke in einem Raum. Mit einem Zuviel von allem verlieren Einzelstücke ihre Wirkung. Auf die Ausgewogenheit kommt es an! Dann kann das Qi auch ungehindert durch die Räume fließen und Yin und Yang sind harmonisch ausgeglichen.

Und noch ein kleiner Tipp am Ende:

Investieren Sie eher in Qualität als Quantität! Wenn Sie sich etwas ganz Besonderes leisten, dann haben Sie viel länger Freude daran. Es lohnt sich.

Das gilt im Übrigen auch für die Investition in einen Experten. Erst kostet es zwar, aber dafür muss man später nicht für Fehler teuer bezahlen, sondern bekommt professionellen Rat und ein Wohlfühl-Zuhause.

Ein gut ausgebildeter und erfahrener Feng Shui Experte beispielsweise wird sich nicht nur intensiv mit der Wohnsituation befassen, sondern auch berücksichtigen, welchen Stil der einzelne Bewohner bevorzugt und ob er als Person eher Yin- oder Yang-Energie zur inneren Ausgeglichenheit benötigt. Wenn Sie den ganzen Tag an einem stressigen Arbeitsplatz verbringen, dann brauchen Sie vielleicht eher einen ruhigen Rückzugsort. Während ein junger Mensch, der sich gerade aufs Abitur vorbereiten muss, eventuell einen großen Schub Yang-Energie benötigt.

Wie ist es bei Ihnen? Brauchen Sie eher Yin oder Yang und wie ist Ihr Zuhause eingerichtet? Schreiben Sie gerne einen Kommentar!

Und wenn Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen wie immer gerne mit Rat und Tat zur Seite. Rufen Sie mich einfach in meiner „Feng Shui Sprechstunde“ kostenlos unter 0163-5899771 an.

Wenn Sie wissen möchten, was das Yin-Yang-Symbol bedeutet, dann lesen Sie hier weiter!