Brücke im chinesischen Garten Frankfurt am Main Christiane Witt - Feng Shui Beratung

11 Tipps für einen Feng Shui Garten

Frühlingsanfang ist zwar erst am 20. März, aber schon jetzt hört man morgens die Vögel zwitschern und die Temperaturen steigen erfreulicherweise auch langsam an.

Mit dem Frühling sprießt und gedeiht die Natur wieder. Der Garten, den man vor ein paar Wochen erst wintertauglich gemacht hat, fängt an, sich wunderbar zu verändern und in herrlichen Farben zu blühen. Zeit, sich vielleicht für eine neue Gestaltung zu entscheiden.

Im Feng Shui geht man davon aus, dass das Außen (das Grundstück und was außen herum ist)  zu 70 % und das Innen (die Wohnung oder das Haus) lediglich zu 30 % auf den Menschen einwirken. Deshalb wird bei einer Feng Shui Beratung auch immer ein besonderes Augenmerk auf die Umgebung und den Garten gelegt.

Chinesischer Garten Frankfurt am Main Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Chinesischer Garten Frankfurt am Main
Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Wenn Sie denken, dass ein nach Feng Shui gestalteter Garten ausschließlich mit chinesischen Elementen und Pflanzen gestaltet sein muss, dann liegen Sie falsch. Auch ein Zen Garten muss es nicht sein. Feng Shui Gärten unterliegen zwar einer bestimmten Methodik, aber klare Regeln gibt es nicht. Dabei erzählt er immer eine Geschichte, die der Gestaltung einen Sinn gibt und wodurch Lebendigkeit entsteht.

Der Garten soll hauptsächlich ein Ort der Ruhe, Regeneration und Kraft sein, wofür es ein paar Dinge zu beachten gibt. Aber letztendlich soll er Ihnen einfach auch gefallen und Ihnen ganz persönlich als Ausgleich zum stressigen Alltag dienen.

Gestalten Sie sich Ihren eigenen Feng Shui Garten mit meinen 11 Tipps:

1. Berücksichtigen Sie bei der Planung nicht nur die Bepflanzung, sondern auch das Haus, die Wegführung, die Blumenkübel und die Gartenmöbel, um so ein harmonisches Bild schaffen zu können.

2. Schaffen Sie ein ausgeglichenes Verhältnis der beiden Pole Yin und Yang

Yin und Yang im Garten Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Yin und Yang im Garten – Christiane Witt – Feng Shui Beratung

 

3. Setzen Sie die Fünf Elemente (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser) in einem ausgewogenen Maße ein, um so einen geschlossenen Kreislauf zu erhalten.
Dabei geht es nicht darum, dass Sie sich an den Himmelsrichtungen orientieren. Sie würden so die vorhandene Energie nur verstärken und nicht harmonisieren. Jedem Element werden unter anderem bestimmte Farben und Formen und damit auch Pflanzenarten zugeordnet.

Fünf Elemente im Garten - Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Fünf Elemente im Garten – Christiane Witt – Feng Shui Beratung

4. Lassen Sie das Qi – die Lebensenergie – ungehindert durch den Garten fließen:
– geschwungene Wegführung (gerade Wege beschleunigen das Qi, das dann einfach durch den Garten hindurchsaust und nicht gehalten werden kann, um alle Winkel zu erreichen.
– Wege von Pflanzenwucherung befreien, Pflanzen mit spitzen Dornen am Wegrand vermeiden.
– Das Qi durch Bäume oder eine Hecke am Ende des Grundstücks halten.
– Den Garten nicht verwildern lassen, damit das Qi nicht ins Stocken kommt.

5. Planen Sie Plätze zum Verweilen und Ausruhen ein, wo Sie Ihre Seele baumeln lassen können und das Qi frei zirkulieren kann.

6. Seien Sie vorsichtig mit der Platzierung von Wasser im Garten.
Auch wenn es im Feng Shui Garten immer auch um den Ausgleich von Yin und Yang geht, sollte es hinter dem Haus eher ruhig und stabilisierend, also yin, sein und vor dem Haus aktiv und bewegt, also yang. (Lesen Sie auch, warum man wissen muss, wo am Haus vorne ist).
Wasser sorgt für Instabilität und Unruhe und gehört daher eher nach vorne. Verständlicherweise wollen Sie aber den Teich oder Pool im Garten haben. Wo der richtige Platz für Wasser ist, hängt auch von der Ausrichtung des Hauses ab. Fragen Sie am besten einen Feng Shui Berater, der unter Anwendung umfassender Analysen und Berechnungen Ihnen sagen kann, wo in Ihrem Garten eine geeignete Stelle für einen Pool oder Teich ist.

Zusätzlich sollten Sie noch folgendes beachten:
– Wasser soll sich immer zum Haus hin- und nicht wegbewegen,
– es soll sich sammeln können,
– Wasserstellen niemals verdrecken lassen.

7. Pflanzen Sie grundsätzlich heimische Gewächse.
Durch ihre unterschiedlichen Charakterzüge und die ideale Platzierung können Sie einen optimalen Qi-Fluss sowie den Ausgleich energetischer Kräfte herbeiführen. Orientieren Sie sich bei der Auswahl an den Fünf Elementen und der Yin und Yang Qualität.
Achten Sie darauf, dass der Garten in allen vier Jahreszeiten ein schöner Anblick ist und gerade im Winter nicht kahl wirkt. Wenn die Bäume oder Hecken beispielsweise ihre Blätter verlieren, bieten Sie auch keinen Schutz und Stabilität mehr.

8. Vermeiden Sie Sat Qi (negative Energie):
– kaputte Mauern reparieren
– tote Bäume und Pflanzen entfernen
– zerbrochene Töpfe, Glas usw. wegwerfen
– kaputte Wegplatten erneuern

9. Verbarrikadieren Sie sich nicht und schotten Sie sich nicht von der Umwelt ab, aber definieren Sie die Grenzen zum Nachbarn klar und erkennbar.

10. Wenn Sie vorne auf das Haus blickend stehen, dann befindet sich links die Tigerseite, die die weibliche Seite darstellt und u.a. für Schönheit, Farben, Kreativität, Sinnlichkeit und Kommunikation steht.
Die rechte Seite ist die Drachenseite, die männliche Seite, die Kraft, Durchsetzungsfähigkeit, Funktionalität symbolisiert. Berücksichtigen Sie dies bei der Gestaltung.
Schön ist es, wenn die betroffenen Personen die Seiten selbst gestalten.

11. Wenn Sie Fehlbereiche auf Ihrem Grundstück haben, dann beeinflussen Sie die Grundstücksform durch eine geeignete Bepflanzung positiv und fassen Sie die Fehlbereiche ein.
Die Person, die durch den Fehlbereich betroffen ist, sollte die Gestaltung übernehmen und so für sich sorgen.

Fehlbereich auf Grundstück von Christiane Witt Feng Shui Beratung Tipp

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Machen Sie sich Ihren eigenen Garten zu einem Wohlfühl- und Kraftort! Auch wenn Ihnen der Arbeitsaufwand erst einmal sehr hoch vorkommt. Es wird sich lohnen!