Was bringt uns das Jahr 2018 nach dem chinesischen Horoskop?

2018 – das Jahr des Hundes

Für viele gab es letztes Jahr einschneidende Veränderungen, positive wie negative. 2017 war ein sehr turbulentes Jahr. Ein Jahr der Ruhe und Beständigkeit wäre jetzt schön. Es sieht so aus, als könnte dieser Wunsch sogar in Erfüllung gehen.

Während unser neues Jahr immer am 1. Januar beginnt, unterscheidet man in China drei Neujahrsanfänge. Dies hat naturbedingte, energetische oder dynastische Gründe:

  1. Zu Frühlingsanfang (4./5.2.), da sich die Natur verändert und alles zu wachsen beginnt. Die letzte Dynastie hat diesen Tag als Neujahrsbeginn festgelegt.
  2. Zur Wintersonnenwende (21./22.12.), auch Dung Gee genannt.
  3. Am zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende, an dem die Chinesen ihren wichtigsten Feiertag, das Neujahrsfest, begehen. Dieses Jahr wird es am 16. Februar stattfinden.

Im Imperial Feng Shui hat das neue Jahr bereits zur Wintersonnenwende am 21. Dezember 2017 begonnen.

Das hat folgenden Grund: Zur Wintersonnenwende ist das Yin am größten, da es die längste Nacht im Jahr ist. Von da an werden die Tage wieder etwas länger und somit nimmt das Yang auch wieder zu. Welcher Tag ist also geeigneter als dieser, um das Jahr energetisch neu zu starten.

original chinesischer Kalender

original chinesischer Kalender

Wann genau in jedem Jahr die Wintersonnenwende ist, kann man in einem original chinesischen Kalender nachlesen. Er ist eine Kombination sowohl aus der Sonnen- als auch der Mondbetrachtung, also ein lunisolares Kalendersystem. Der Kalender, mit dem ich arbeite, ist bereits zu Beginn der Qing Dynastie (1645) entstanden.

Aus den Fünf Elementen (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser) und den 12 Tierkreiszeichen (Ratte, Ochse, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Schaf, Affe, Hahn, Hund, Schwein) entstehen 60 unterschiedliche Kombinationen, die mit ihren Eigenschaften als Symbol für das stehen, was ein Jahr energetisch ausmacht.

Das Jahr 2018 ist das Jahr des Yang Erde-Hundes.

Der Hund ist zwar ein ausgesprochener Einzelgänger, aber man kann sich hundertprozentig auf ihn verlassen. Er ist ein guter Zuhörer und dabei mitfühlend. Als scharfer Beobachter macht er auch schon mal die ein oder andere bissige Bemerkung. Der Hund steht für Ehrlichkeit, Treue und Pflichtbewusstsein. Er wacht über sein Revier und beißt auch mal zu, wenn jemand die Grenzen überschreitet. Der Schutz seiner Lieben steht für ihn über allem und so neigt er dazu, sich für die Familie oder Freunde auch mal zu verausgaben. Er gilt als strategischer Macher mit hohen Prinzipien, wie einem ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit, Selbstlosigkeit zum Wohle anderer und Verantwortungsbewusstsein. Dabei stehen ihm seine hohen moralischen Werte machmal auch im Weg.

Christiane Witt - Feng Shui Beratung

Christiane Witt – Feng Shui Beratung

Das Element Erde steht für Klarheit, Zuverlässigkeit und Struktur. Es kommt aus dem Zentrum und vermittelt dadurch eine gewisse Stärke. Wer im chinesischen Horoskop als Tagesstamm das Element Erde hat, gilt als bodenständig, familienbezogen und fürsorglich. Man sagt demjenigen auch Krisenfestigkeit, strategisches Denken und Realitätssinn nach.

(Wenn Sie Ihren ganz persönlichen Tagesstamm wissen möchten, dann klicken Sie hier.)

Diese und andere Eigenschaften, wie Treue und eine soziale Ader erinnern doch stark an den Hund, oder?

Jedes der 12 Tiere wird auch einem Element zugeordnet – der Hund dem Element Erde. So kommt es, dass wir im Jahr 2018 das Element Erde in doppelter Ausprägung haben. Einmal in Form des Hundes und einmal als das Element Erde an sich.

Was bedeutet das nun alles für 2018?

Nachdem man im letzten Jahr das Gefühl hatte, es ging oft um schnelle Veränderung, im privaten wie beruflichen Bereich, wird es dieses Jahr wohl eher ein Jahr der Beständigkeit und Ausdauer. Viele Dinge im Leben lassen sich stabilisieren.

Also gute Zeiten für eine stabile Partnerschaft, Hochzeiten und die Kinderplanung. Dies gilt auch für das Berufsleben. Das Eingehen von langfristigen Geschäftsbeziehungen und strategischen Planungen haben gute Aussichten auf Erfolg.

2017 ging es einigen nur um ihr Ego und Machtspiele, so schien es zumindest. 2018 könnte das Jahr des Fair-Play und mehr zum Wohle der Menschheit werden. Es wäre doch wünschenswert, wenn soziale Werte, wie Gerechtigkeit und Menschlichkeit, wieder Vorrang auf der Welt bekämen.

Fachleute auf dem Gebiet des chinesischen Horoskops warnen allerdings davor, in diesem Jahr unnötige und verlockende Risiken einzugehen.

Die Prinzipien des Hundes und die Eigenschaften des Elements Erde sind ein guter Gegenpol zu der hitzigen und schnelllebigen Energie im 9er Fate, in dem wir uns seit Ende 2016 befinden. Dazu mehr hier.

Wie auch immer sich das Vorhergesagte alles bewahrheiten wird, ich wünsche Ihnen in jedem Falle ein fantastisches 2018.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.